Krankenwagen als Taxi: Betrunkener täuscht Schlaganfall vor

Um nach Hause gefahren zu werden, hat ein Mann in Mittelfranken den Notruf gewählt und einen Schlaganfall vorgetäuscht. Das sei dem 51-Jährigen aus der Region Heidenheim (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) aber «nicht überzeugend» gelungen, weshalb ihn nun eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen erwarte, teilte die Polizei am Montag mit.
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Es sei bereits das dritte Mal gewesen, dass der Mann den Notruf gewählt habe, um nach Hause gefahren zu werden. Statt eines Schlaganfalls stellten die Einsatzkräfte am Sonntag bei dem 51-Jährigen mehr als zwei Promille Alkohol fest.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nations League: Flick vor Klassiker gegen England: «Müssen Toptag haben»
Job & geld
Umfrage : 40 Prozent sparen höchstens 100 Euro im Monat
Tv & kino
Schauspielerin: Leslie Grace zeigt Clips von «Batgirl»-Dreharbeiten
People news
Rioyals: Britische Presse mit Breitseite gegen Harry und Meghan
Musik news
Sängerin: Große Bühne für Rihanna beim Super Bowl
Das beste netz deutschlands
Offline als Funktion: So geht Streamen ohne Internet
Das beste netz deutschlands
«bfdi.bund.de»: Diese Webseite informiert Eltern zum Datenschutz von Kids
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Mannheim: Nicht bezahlte Taxifahrt endet im Gefängnis
Regional bayern
Schwabach: Betrunkener Fahrer will fremden Reifen klauen
Regional nordrhein westfalen
Wunsiedel: Betrunken und ohne Führerschein: Autofahrer will Frau helfen