Verdächtige nach Degen-Angriff auf Passanten in Psychiatrie

Einen Tag nach der gefährlichen Attacke in Weiden in der Oberpfalz gibt es weitere Details zur Tat und zur Tatverdächtigen: Die Frau soll schon kurz zuvor im nahen Vohenstrauß einen Mann angegriffen haben. Sie wurde in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.
Beamte der Spurensicherung arbeiten in der Innenstadt von Weiden. © vifogra / Haubner/vifogra/dpa/Archivbild

Nach dem Angriff auf drei Passanten in Weiden in der Oberpfalz ist die 65 Jahre alte Tatverdächtige in der Psychiatrie untergebracht worden. Bei der Tatwaffe handelte es sich um einen 90 Zentimeter langen Degen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Frau ist verdächtig, damit am Dienstagmittag unvermittelt drei Männer attackiert zu haben. Der Vorwurf: versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoß gegen das Waffengesetz. Es bestehe der Verdacht einer psychiatrischen Erkrankung, hieß es.

Die angegriffenen Männer sind 46, 58 und 61 Jahre alt. Der 61-Jährige habe eine Schnittverletzung am Arm erlitten, die operiert werden musste. Der Mann befand sich am Mittwoch noch in einer Klinik. Der 46-Jährige sei wegen einer oberflächlichen Schnittverletzung im Krankenhaus ambulant versorgt worden, teilte die Polizei mit. Der 58-Jährige sei körperlich unversehrt geblieben. Die Männer seien zufällig zusammen am Unteren Markt unterwegs gewesen.

Ein 23 Jahre alter Mitarbeiter eines Restaurants war den drei Männern zur Hilfe geeilt. Gemeinsam überwältigten sie laut Polizei die Angreiferin. Im Auto der Frau, einer deutschen Staatsangehörigen, entdeckten Beamte später zwei Macheten, eine Axt und mehrere Messer. Ihren Wagen hatte sie direkt vor der Attacke am Tatort in der Weidener Fußgängerzone abgestellt.

Die Verdächtige soll bereits am Vormittag in Vohenstrauß (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) einen 63 Jahre alten Mann zu verletzen versucht haben - möglicherweise mit dem in Weiden verwendeten Degen.

Schon am frühen Morgen war die Frau den Angaben nach bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß aufgetaucht und hatte dort berichtet, dass sie ihre Nachbarin länger nicht gesehen habe und sich Sorgen um die Frau mache. Beamte hätten dies überprüft und festgestellt, dass mit der Nachbarin alles in Ordnung gewesen sei. Hinweise auf eine bevorstehende Straftat habe es zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben. Die vier angegriffenen Männer sind ebenfalls Deutsche.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar wieder fit: Superstar bereit für WM-Achtelfinale
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Weiden in der Oberpfalz: Frau attackiert und verletzt Passanten: Festnahme
Regional bayern
Ermittlung: Degen-Angriff in Weiden: Polizei sucht Zeugen
Panorama
Bayern: Frau attackiert und verletzt Passanten - Festnahme
Panorama
Kriminalität: Flüchtiger Autofahrer fährt in Radlergruppe - 71-Jährige tot
Regional baden württemberg
Mannheim: Mann nach Todesfahrt von Mannheim in psychiatrischer Klinik
Regional berlin & brandenburg
Femizid: 14 Jahre Haft und Unterbringung in Klinik für Mord
Regional baden württemberg
Ermittler: Angreifer von Ulmer Münster soll in Psychiatrie bleiben
Regional berlin & brandenburg
Polizeieinsätze: Messerattacken: Ex-Mann geht auf Nachbar seiner Frau los