Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Waigel fordert härtere Linie gegen Freie Wähler und AfD

Der CSU-Ehrenvorsitzende Theo Waigel fordert ab sofort einen härteren CSU-Kurs gegenüber den Freien Wählern und der AfD. Das CSU-Ergebnis bei der bayerischen Landtagswahl sei «passabel» gewesen, aber jetzt sei die «Schonzeit» gegenüber den Freien Wählern vorbei, sagte der einstige CSU-Vorsitzende am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. Man lasse sich auf Dauer nicht gefallen, dass jemand «im Jagdgebiet der CSU wildert».
CSU-Ehrenmitglied Waigel
Theo Waigel steht in einem mobilen Fotostudio in Augsburg. © Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Die Freien Wähler seien bei dieser Wahl Partner gewesen, doch bei der anstehenden Europawahl im Jahr 2024 seien sie Gegner: «Ein ganz gravierender Gegner, weil sie in Europa überhaupt nichts bewegen, aber uns die Möglichkeit nehmen, Bayern noch stärker zu vertreten.»

Waigel befürchtet nach eigenen Worten zudem, dass die Freien Wähler bei der nächsten Bundestagswahl 2025 gefährlich für die CSU werden und ihr Stimmen wegnehmen könnten. Dabei brächten diese «null Kompetenz» in der Deutschlandpolitik mit. «Jede Stimme für die Freien Wähler ist eine Stimme gegen Bayern im Bund», sagte Waigel.

Der CSU droht wegen der von der Ampel-Koalition durchgesetzten Wahlrechtsreform im schlimmsten Fall ein Ausscheiden aus dem Bundestag - wenn sie bundesweit gerechnet die strikte Fünf-Prozent-Hürde nicht schafft. Zudem wurde die sogenannte Grundmandatsklausel gestrichen. Diese sorgte bisher dafür, dass Parteien auch dann in der Stärke ihres Zweitstimmen-Ergebnisses in den Bundestag einzogen, wenn sie unter fünf Prozent lagen, aber mindestens drei Direktmandate gewannen. Die CSU hatte bislang traditionell die meisten Wahlkreise in Bayern direkt gewonnen.

Waigel forderte auch eine schärfere Auseinandersetzung mit der AfD: «Was die AfD betreibt, ist eine Wut- und Angstpolitik, und der müssen wir entschieden auch mit Zukunftsprojektionen entgegentreten.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
Wien
Kultur
Spätwerk von Gustav Klimt für 30 Millionen Euro versteigert
Oliver Kalkofe
People news
Oliver Kalkofe spricht über seine heimliche Hochzeit
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Biden setzt Gesetz zum Besitzerwechsel bei Tiktok in Kraft
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch