Schulzentrum im Allgäu nach Droh-Graffiti geräumt

04.07.2022 Die Polizei hat ein Schulzentrum in Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) geräumt, nachdem ein Mitarbeiter Graffiti mit Drohungen gegen Schüler entdeckt hatte. Etwa 50 Polizisten sowie Sprengstoff-Spürhunde seien am Montag bei der Absuche des Areals im Einsatz gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Gefunden hätten die Ermittler dabei aber nichts.

Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf dem Tisch. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

An dem Zentrum gibt es Polizeiangaben zufolge fünf Schulen mit rund 2000 Schülerinnen und Schülern. An vier Schulen falle der Unterricht am Montag auch nach Ende der Absuche aus, sagte ein Polizeisprecher. Lediglich die Prüfungen an der Berufsschule fänden statt.

Wann das Graffiti angebracht wurde, stehe noch nicht fest. Es richte sich nicht gegen einen bestimmten Schüler, sondern gegen Schüler allgemein, sagte der Sprecher. Ermittelt werde nun auf jeden Fall wegen Sachbeschädigung. Ob weitere Straftatbestände dazukommen, müsse die Polizei erst prüfen.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

Fußball news

La Liga: Joker Alaba rettet Real-Sieg mit erstem Ballkontakt

People news

Kriminalität: Sohn: Rushdies Humor trotz schwerer Verletzungen intakt

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Messerangriff an Beatmungsgerät

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Bildung: Schulsenator verteidigt Bildungsplanentwürfe gegen Kritik

Regional hessen

Hanau: Schule nach Brand in Klassenzimmer geräumt

Regional bayern

Schüler demonstrieren in NRW gegen den Krieg: «Stop Putin»