Herrmann: Beobachtung der AfD gerechtfertigt

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält die Beobachtung der bayerischen AfD durch den Verfassungsschutz für gerechtfertigt. Vorrangiges Ziel sei die Klärung der Frage, ob die AfD als Gesamtpartei aktuell von einer verfassungsfeindlichen Grundtendenz beherrscht werde, sagte Herrmann am Donnerstag bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz des Verfassungsschutzes in München. Es solle geklärt werden, «inwieweit in der AfD als Gesamtpartei Bestrebungen vorliegen, die den Kernbestand des Grundgesetzes zu beeinträchtigen oder gar zu beseitigen versuchen», erklärte er.
Joachim Herrmann (CSU) spricht. © Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Vom Bundesamt für Verfassungsschutz und auch von einzelnen Länder-Behörden wird die AfD bereits als Verdachtsfall geführt. Eine Klage der AfD gegen die Einstufung durch das Bundesamt wurde in erster Instanz zugunsten des Verfassungsschutzes entschieden, die Partei hat Berufung eingelegt. Die Thüringer AfD wird vom dortigen Verfassungsschutz als gesichert rechtsextremistische Bestrebung beobachtet. In Bayern waren bislang nur die Nachwuchsorganisation der AfD, die «Junge Alternative», sowie etwaige Nachfolgeaktivitäten des offiziell aufgelösten rechtsnationalen «Flügels» beobachtet worden. Nunmehr wird die bayerische AfD auch als Gesamtpartei überwacht.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: «Beten für den König»: Botschaften an Pelé
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Parteien: Bayerns Verfassungsschutz beobachtet AfD
Regional bayern
Extremismus-Verdacht: Verfassungsschutz beobachtet AfD: Abgeordnete ausgenommen
Regional bayern
Landtag: AfD klagt wegen Nicht-Wahl ins Kontrollgremium
Regional bayern
Verfassungsschutz: Herrmann: Extremisten wollen Krisen für sich missbrauchen
Regional bayern
Verfassungsschutz: Gericht untersagt vorerst heimliche Ausforschung der AfD
Inland
Verfassungsschutzbericht: Mehr linke und rechte Extremisten in Deutschland
Inland
Extremismus: AfD im Südwesten als Verdachtsobjekt eingestuft
Regional baden württemberg
Extremismus: Weidel will gegen Beobachtung vom Verfassungsschutz vorgehen