Sturmjahr 2021: 165.600 Autos in Bayern beschädigt

06.05.2022 Zu den Kronzeugen des veränderten Klimas zählen die Versicherungen: Stürme und Unwetter treten häufiger auf - und die Schäden werden teurer.

Ein Windsack weht bei stürmischem Wetter im Wind. © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Sturm, Hagel, Blitz und Überschwemmungen haben Bayerns Autobesitzer im vergangenen Jahr schwer getroffen: Die Versicherungen zählten im Freistaat 165.600 beschädigte Autos, die Schäden summierten sich auf 579 Millionen Euro. Das berichtete der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Freitag.

In Bayern wurden damit rechnerisch über 19 von 1000 kaskoversicherten Fahrzeugen in Mitleidenschaft gezogen. Nur in Baden-Württemberg gab es noch mehr Schadenmeldungen von Autobesitzern.

Deutschlandweit beliefen sich die Unwetterschäden an Autos und motorisierten Fahrzeugen 2021 auf 1,7 Milliarden Euro. «Im Vergleich zu einem durchschnittlichen Schadenjahr hat sich die Schadensumme fast verdoppelt», sagte Jörg Asmussen, der Hauptgeschäftsführer des GDV. Sturm, Hagel und Blitz verursachten demnach rund 1,3 Milliarden Euro Kfz-Schäden. Die restlichen 400 Millionen Euro gingen laut GDV auf Überschwemmungen zurück. Im langjährigen Durchschnitt gehen bei den Versicherern demnach rund 390.000 Schadenmeldungen von Autobesitzern mit einer Schadensumme von etwa 900 Millionen Euro ein.

Verantwortlich für die hohen Schäden im vergangenen Jahr waren Wetterextreme: eine Unwetterserie im Juni, die vor allem Baden-Württemberg und Bayern traf, sowie die Juli-Sturzflut im Ahrtal.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Wimbledon: Nadal kämpft sich ins Halbfinale - Jetzt gegen Kyrgios

Internet news & surftipps

Internet: «Lockdown Mode»: Mehr Schutz für Apple-Geräte

People news

Kriminalität: Schuldspruch nach Mord an US-Rapper Nipsey Hussle

Internet news & surftipps

Online-Handel: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Auto news

Urteil: Gemeinde haftet für Beschädigung am Auto durch Astbruch

Job & geld

Umfrage zum Zahlungsverhalten: Bezahlen ohne Scheine und Münzen immer beliebter

Musik news

Ballermann-Hits: Kommt der Sommerhit '22 von Julian Sommer?

Tv & kino

Featured: Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen: Alle Infos zur Teenie-Romanze von Netflix

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Unwetter: 32 Millionen Euro Auto-Schäden in Niedersachsen

Regional hessen

Versicherung: Unwetter verursachen Millionen-Schäden an Autos

Regional berlin & brandenburg

Versicherung: Acht Millionen Euro Unwetterschäden an Autos in Brandenburg

Regional baden württemberg

Versicherungszahlen: Schäden an Autos durch Sturm, Blitz, Hagel stark gestiegen

Regional nordrhein westfalen

Versicherer: 5,5 Milliarden Euro Schäden durch Extremwetter in NRW

Regional nordrhein westfalen

Versicherung: Hohe Autoschäden durch Unwetter: Juli-Flut deutlich sichtbar

Regional mecklenburg vorpommern

Versicherung: Nur wenig Unwetterschäden 2021 an Fahrzeugen im Nordosten

Wetter

Versicherer: Extreme Unwetter 2021 trafen vor allem vier Bundesländer