Wanderin stürzt 150 Meter in die Tiefe: Und überlebt

Eine 53-jährige Frau ist bei einer Gratwanderung in den Allgäuer Alpen 150 Meter über steiles, felsiges Gelände abgestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Vorarlberger Polizei am Samstag mitteilte, war sie am Freitag mit zwei Freunden vom Gipfel der Kanzelwand zur Hammerspitze unterwegs, als sie auf 2000 Metern auf einer kiesbedeckten Steinplatte ausrutschte und das Gleichgewicht verlor. Die Frau wurde von Bergrettern und einem Rettungshubschrauber geborgen und nach Feldkirch ins Krankenhaus geflogen. Mittlerweile sei sie außer Lebensgefahr.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick verteilt die Hausaufgaben - Müller kennt WM-Lösung
People news
Pop-Superstar: Richterin eröffnet Prozess gegen Shakira
People news
Britisches Königshaus: Trauerphase für Queen endet - William und Kate in Wales
Handy ratgeber & tests
Featured: Heimische Wildtiere in Augmented Reality: Dieses WWF AR-Erlebnis macht es möglich
Das beste netz deutschlands
Featured: Daily Diversity: So lebt Vodafone die Vielfalt im Unternehmensalltag
Tv & kino
Featured: Skeleton Crew: Alles über die neue Star Wars-Serie mit Jude Law
Handy ratgeber & tests
Kolumne: iOS 16: Das bietet Apples neues Betriebssystem
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Unfall: Mann aus Baden-Württemberg stirbt bei Wanderung in Tirol
Panorama
Bayern: Zwei Kletterer bei Absturz im Karwendel tödlich verletzt
Regional bayern
Notfall: Zwei Gleitschirm-Unfälle mit Schwerverletzten