Urzeit-Krebs lebt seit 225 Millionen Jahren im Steigerwald

Seit über 225 Millionen Jahren lebt eine Krebsart im unterfränkischen Steigerwald. Geologen haben herausgefunden, dass die sogenannten Urzeit-Krebse auf wenigen Quadratkilometern quasi unverändert heute wie früher vorkommen, teilte das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) am Donnerstag mit.
Ein versteinerter Urzeit-Krebs im unterfränkischen Steigerwald. © Erwin Geiß/Bayerisches Landesamt für Umwelt/dpa/Archivbild

Versteinerte Krebse in alten Sandsteinschichten waren schon im vergangenen Jahrhundert im Steigerwald entdeckt worden. In direkter Nähe leben die Krebse noch immer in Tümpeln und Regenpfützen. Die Lebensbedingungen für die etwa eineinhalb Zentimeter großen Tiere müssen laut LfU sehr stabil gewesen sein. Paläontologen wollen nun weiter erforschen, ob die Krebse komplett unverändert sind oder doch kleine innerliche Veränderungen durchgemacht haben.

Mit der umgangssprachlichen Bezeichnung «Urzeitkrebse» sind laut LfU drei Arten von Kiemenfußkrebse gemeint, bei denen es Arten gibt, die sich seit Millionen Jahren nur wenig veränderte haben: die Schildkrebse, die Feenkrebse und die Muschelschaler.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Wissenschaft: Fund in Bayern bringt Erkenntnisse zum Aussterben der Dinos
Regional bayern
Tiere: Goldschakal reißt erstmals Schafe in Bayern
Regional thüringen
Gotha: 2022 «besonders schöne Funde» an Ursaurier-Lagerstätte