Thomas Gottschalk: Ich bin kein Künstler

Entertainer Thomas Gottschalk (72) betrachtet seine Tätigkeit im Fernsehen nicht als Kunst. «Ich bin kein Künstler. Das Spontane hat für mich nichts mit Kunst zu tun. Das Spontane ist eine Begabung. Dass man es schafft, etwas zu formulieren, während man es sieht», sagte er am Mittwochabend in Passau. Dort verlieh ihm Angelika Diekmann, Verlegerin der Mediengruppe Bayern, den «Menschen in Europa»-Kunst-Award. Die Laudatio auf Gottschalk hielt Künstler Markus Lüpertz, der dem Moderator das Talent bescheinigte, Zeit in Kurzweil zu verwandeln und für gute Laune zu sorgen.
Thomas Gottschalk kommt zu Beginn der Jubiläumsshow «Wetten, dass..?» auf die Bühne. © Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Im Gegensatz zu ihm mache sich ein Künstler vorher Gedanken, was er sagen will, so Gottschalk. «Ich bin jemand, der aus einem Moment etwas macht. Dieser Moment hat etwas Zauberhaftes. Das klingt jetzt pathetisch. Man sieht sein Publikum und will, dass sich keiner langweilt.» Das gelte auch und gerade in schwierigen Zeiten. «Es ist immer für ehrliche Leichtigkeit Platz. Mit Unterhaltung machst Du niemanden besser, aber es geht ihm hinterher besser.»

Über seine TV-Moderationen sagte Gottschalk: «Ich produziere Seifenblasen, die zerplatzen.» Die Bilder von Lüpertz dagegen hingen noch jahrzehntelang an der Wand. Und: «Auch das ist ein Merkmal von Künstlern, dass sie sich ihr Leben lang in Frage stellen - ist mir nie passiert», scherzte Gottschalk in bester Plauderlaune.

Am 19. November moderiert Thomas Gottschalk in Friedrichshafen die ZDF-Show «Wetten, dass..?». Eine Neuauflage der Kultshow hatte vor einem Jahr etwa 14 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte gelockt, woraufhin der Sender zwei weitere Shows ankündigte.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: BVB springt auf Champions-League-Platz - 2:0 in Leverkusen
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Kultshow: «Wetten, dass..?»: Glanzvolle Momente und verrückte Tricks
Tv & kino
TV-Comeback: Thomas Gottschalk: «Wetten dass..?»-Lagerfeuer soll knistern
Tv & kino
Fernsehen: Gottschalk: Bei «Wetten, dass..?» keine «B-Promis»
Tv & kino
Reality-TV: Endgültiges Dschungel-Aus für Martin Semmelrogge
Tv & kino
TV: "Happy Birthday, Thomas Gottschalk": Überraschungsshow zum 70.
Tv & kino
Quatsch Comedy Club: Schluss mit dem Quatsch: Thomas Hermanns gibt Moderation ab
Regional hessen
Antisemitismus-Vorwürfe: Claudia Roth zum documenta-Eklat: «Hätte lauter sein müssen»
Regional nordrhein westfalen
Medien: Plasberg macht bei «hart aber fair» Platz für Nachfolger