Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ten Hags «fantastische» Bayern-Jahre

Manchester United ist personell geschwächt nach München gereist. Heiße Zweikämpfe zwischen Harry Kane und Harry Maguire wird es auch nicht geben. Für den Trainer ist es eine Rückkehr.
Fußball
Spielbälle liegen auf dem Rasen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Harry Kane hätte wirklich gerne gegen seinen «guten Freund» gespielt. Aber der englische Fußball-Nationalspieler Harry Maguire wird im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern nicht für Manchester United auflaufen. Und damit kommt es in München nicht zu reizvollen Zweikämpfen des Verteidigers mit Bayern-Torjäger Kane. Der 30-jährige Maguire fehlt am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) verletzungsbedingt.

«Harry hatte ein paar Beschwerden, es hat nicht gereicht, um mitzureisen», berichtete Trainer Erik ten Hag am Dienstagabend nach der Ankunft in München. Der frühere Coach der Bayern-Amateure ist gerne zurückgekehrt: «Es waren fantastische Jahre hier. Ich habe sie genossen.» Der 53-Jährige muss zum Start der Gruppenphase auf zahlreiche verletzte Akteure verzichten. Dennoch geht ten Hag die Aufgabe positiv an: «Bayern hat super Spieler in seinen Reihen. Man darf gegen sie den Fokus nicht für eine Sekunde verlieren. Aber wir freuen uns auf diese Herausforderung.»

Wegen anhaltender Formschwäche steht Maguire schon länger im Fokus der englischen Öffentlichkeit. Der Abwehrspieler hat unter Trainer Erik ten Hag seinen Stammplatz und die Kapitänsbinde verloren. Englands Nationaltrainer Gareth Southgate verurteilte die anhaltende Kritik an Maguire in den Medien und Schmähgesänge von Fans gegen den Profi.

Auch Kane nahm seinen Nationalelf-Kollegen am Dienstag in Schutz. «Er wurde wahrscheinlich ein wenig zum Sündenbock gemacht», sagte Kane. «Er ist ein wirklich guter Freund von mir, ein toller Kerl und ein wirklich hart arbeitender Profi. Er war in letzter Zeit und in der Geschichte Englands einer der besten Verteidiger.»

Neben Maguire fehlen Man United unter anderen Abwehrspieler Aaron Wan-Bissaka und Stürmer Mason Mount verletzungsbedingt. Der frühere Dortmunder Jadon Sancho steht aus disziplinarischen Gründen derzeit nicht im Kader. Er hatte ten Hag in einem Social-Media-Post kritisiert und dem Coach indirekt vorgeworfen, die Unwahrheit zu sagen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Brit Awards in London
Musik news
«Escapism.»-Sängerin Raye räumt bei Brit Awards ab
Schlittenhunderennen
People news
Promis jagen auf Hundeschlitten über den Strand
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
Seattle Kraken - Edmonton Oilers
Sport news
NHL: Draisaitl trifft für Oilers bei Sieg gegen Grubauer
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent