Polizei entdeckt antike Münzen aus Italien bei Schmuggler

Antike Gold- und Silbermünzen aus Italien hat die Polizei in Bayern in einem Schmuggelversteck eines Autofahrers entdeckt. Die Münzen seien nach Auskunft der italienischen Polizei dem östlichen Teil Siziliens zuzuordnen, teilte das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag mit. Bei der Kontrolle eines Autofahrers auf der Autobahn 3 im niederbayerischen Schwarzach (Landkreis Straubing-Bogen) hätten die Beamten das im Wagen eingebaute Versteck gefunden.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Der Mann habe angegeben, auf dem Weg nach Italien zu sein. Da er keine Ausfuhrgenehmigung bei sich hatte, gehen die Ermittler aber davon aus, dass er die Münzen zuvor illegal nach Deutschland gebracht hatte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, danach aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Die LKA-Kunstfahndung und die Staatsanwaltschaft Regensburg ermitteln wegen Verstoßes gegen das Kulturgutschutzgesetz.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Hockey-WM: Peillat und Wellen schießen Deutschland ins Finale
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Musik news
Song Contest: Wer fährt für Deutschland zum ESC?
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Musik news
Lied und Leid : Wenn «Rachesongs» zum Hit werden
Auto news
Studie Activesphere: Audi zeigt coupéhaften Geländegänger
Das beste netz deutschlands
Ab zum Konzert auf der Couch: So funktionieren NFTs als Eintrittskarten für Musikevents
Handy ratgeber & tests
Featured: WhatsApp gegen Internetsperren: So funktioniert das Proxy-Feature
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Erfurt: Verdacht auf Waffenbesitz führt zu Wohnungsdurchsuchung
Panorama
Kriminalität: Ermittler: Keine Videobilder von Golddiebstahl
Panorama
Kriminalität: Noch keine Zeugenhinweise nach Gold-Diebstahl aus Museum