Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Sport Bild»: Neuer muss auf DFB-Comeback warten

Manuel Neuer steht nach seiner schweren Beinverletzung wieder im Bayern-Tor. Eine sofortige Rückkehr des ehemaligen Kapitäns in die DFB-Elf soll es aber nicht geben.
Bayern München - Darmstadt 98
Manuel Neuer wird vorerst nicht sofort wieder in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurückkehren. © Tom Weller/dpa/Archivbild

Manuel Neuer wird nach seinem gelungenen Bundesliga-Debüt vorerst nicht sofort wieder in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurückkehren. Nach Informationen der «Sport Bild» verzichtet Bundestrainer Julian Nagelsmann bei den beiden anstehenden Länderspielen auf eine Nominierung des Torhüters vom FC Bayern München. Das DFB-Team trifft am 18. November in Berlin auf die Türkei und am 21. November in Wien auf Österreich.

Neuer hatte am Samstag beim 8:0 gegen Darmstadt 98 ein gelungenes Comeback im Tor des deutschen Rekordmeisters gefeiert. Der 37-Jährige war 323 Tage nach seinem Ski-Unfall mit dem schweren Unterschenkelbruch zurückgekehrt. Während seiner Verletzungspause war Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona zur neuen Nummer eins im DFB-Tor aufgerückt. Für Weltmeister Neuer geht es auch um einen Platz im Kader für die Heim-EM im kommenden Jahr. 

«Er hat im Moment andere Sorgen. Manuel ist froh, dass er wieder zurück ist, da macht es keinen Sinn, jetzt ein Theater zu entwickeln, wer bei der Europameisterschaft hält oder nicht», hatte Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß gesagt: «Wir sind glücklich, dass er zurück ist. Er selbst ist froh, wieder dabei zu sein und wir haben viele wichtige Spiele in den nächsten Monaten, da ist die EM noch zu weit weg.»

Neuer selbst hatte zum DFB-Comeback nach seiner Rückkehr ins Bayern-Tor am Samstag gesagt: «Ich glaube, das ist ein Thema, womit ich mich aktuell gar nicht beschäftige, weil ich heute mein erstes Spiel gemacht habe.» Bei ihm sei «alles tiefenentspannt», versicherte der mehrmalige Welttorhüter. «Ich freue mich auf die nächsten Spiele und werde da wie immer Gas geben.» Zu Konkurrent ter Stegen bemerkte Neuer: «Ich denke, dass er aktuell auf jeden Fall die Nummer eins ist.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Sophia Thiel und Alexandru Ionel
Tv & kino
«Let's Dance»: Erneut 30 Punkte - zwei Tanzpaare raus
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Jan-Lennard Struff
Sport news
Erster Titel winkt: Tennis-Profi Struff im Finale in München
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden