Segelflugzeug muss auf Acker notlanden

Ein Segelflieger hat auf einem Acker in Schwaben notlanden müssen. Der 39-jährige Pilot war am Samstagabend bei Bissingen (Landkreis Dillingen an der Donau) unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Grund für die Notlandung war laut Polizei ausbleibende Thermik. Beim Notlanden unterschätzte der Mann demnach das Gefälle des Ackers, woraufhin es zum Kontakt zwischen dem Flügel und dem Boden kam. Das Flugzeug drehte sich daraufhin und rutschte in ein angrenzendes Rapsfeld. Der Mann blieb unverletzt. Am Flugzeug entstand Schaden von rund 1000 Euro.
Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Max Mutzke
Musik news
Album und Tour: Großes Jubiläumsprogramm für Max Mutzke
Hollywood-Streik
Tv & kino
Autoren-Streik endet: Gewerkschaftsvorstand nimmt Vertrag an
TV-Schauspieler David McCallum gestorben
People news
«Navy CIS»-Schauspieler David McCallum tot
Glasfaser-Anschluss
Das beste netz deutschlands
Das Glasfaser-ABC: Alles zum Internetanschluss der Zukunft
iPhone 15: Alle Infos zum Speicher – und ob Du ihn erweitern kannst
Handy ratgeber & tests
iPhone 15: Alle Infos zum Speicher – und ob Du ihn erweitern kannst
Bits & Pretzels 2023: Unsere Highlights des Gründerfestivals
Das beste netz deutschlands
Bits & Pretzels 2023: Unsere Highlights des Gründerfestivals
Thomas Reis
Fußball news
FC Schalke 04 trennt sich von Trainer Reis
Kompromisse beim Schuloutfit
Mode & beauty
Streit ums Schuloutfit: Elterliche Verbote bringen wenig