19-Jähriger niedergestochen und schwer verletzt

Ein 19-Jähriger ist in einem Haus in Regensburg niedergestochen und schwer verletzt worden. Der junge Mann kam nach der Tat am Mittwoch in ein Krankenhaus und schwebte am Abend weiterhin in Lebensgefahr, wie die Polizei berichtete. Ein 25 Jahre alter Tatverdächtiger habe sich am Abend mit seinem Rechtsbeistand bei der Polizei gemeldet.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. © Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Am Vormittag seien dem Opfer in einem Mehrfamilienhaus schwere Stich- und Schnittverletzungen zugefügt worden. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Die Polizei sperrte stundenlang das Gebäude ab und suchte nach Verdächtigen. Eine Spezialeinheit drang in eine Wohnung ein und sicherte Beweise. Das Landeskriminalamt war mit einem 3D-Tatortscanner vor Ort. Die Kripo gründete eine Ermittlungsgruppe und fahndet nun nach einem etwa 30 Jahre alten Mann.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Hallers Premiere am Weltkrebstag - BVB zurück im Titelrennen
People news
Auszeichnung: Jennifer Coolidge mit «Hasty Pudding»-Preis ausgezeichnet
People news
Theater: Regisseur Flimm gestorben - Scholz würdigt Zuversicht
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold fährt mit zum deutschen ESC-Vorentscheid
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen