Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Reaktion zeigen»: Tuchels klare Ansage an Kane und Co.

England-Star Harry Kane steht im Old Trafford unter ganz besonderer Beobachtung - aber nicht nur er. Gegen Manchester United geht es um eine kollektive Bayern-Reaktion.
Thomas Tuchel
Thomas Tuchel, Trainer vom FC Bayern, nimmt an einer Pressekonferenz im Old Trafford teil. © Richard Sellers/PA Wire/dpa

Im weißen Trainingsanzug und mit wärmenden schwarzen Handschuhen stimmte sich Harry Kane auf seine emotionale Premiere als Bayern-Profi im legendären Old Trafford ein. In einem Ferienflieger der Condor war der 30 Jahre alte Engländer am Montag zu seinem ersten Heimat-Trip in Diensten des deutschen Fußball-Rekordmeisters gestartet, der nach der krachenden Bauchlandung am vergangenen Bundesliga-Wochnende in Frankfurt alles andere als eine entspannte Vergnügungsreise ist.

Der FC Bayern steht zwar schon in der Champions League als Gruppensieger und Achtelfinal-Teilnehmer fest. Trotzdem wird die Aufgabe an diesem Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) gegen Manchester United nach der 1:5-Klatsche gegen Eintracht Frankfurt zu einem Charakter-Test und Wegweiser-Spiel im Jahresendspurt. «Es gibt die Gelegenheit, auf einer der größten Bühnen der Welt eine Reaktion zu zeigen», sagte Trainer Thomas Tuchel kurz vor dem Abschlusstraining am Spielort.

Ein weiteres Kollektiv-Versagen gegen den taumelnden englischen Rekordmeister, der als Tabellenletzter mit einem Heimsieg das blamable Königsklassen-Aus noch abzuwenden hofft, würde beim deutschen Rekordchampion heftige Grundsatzdebatten auslösen. Schon am Montag fiel am Flughafen das Wort Krise, was Sportdirektor Christoph Freund freilich zu weit ging. «Wir sind weit weg von einer Krise!», sagte er gleich zweimal.

Wer geht als Führungsspieler voran? Wer reagiert mit einer Topleistung? Der von Tuchel zur Teilzeitkraft abgestufte Ur-Bayer Thomas Müller forderte, dass «jetzt der Wut-Motor anspringen» müsse. Neben den Fans erwarten auch die Münchner Bosse, dass Tuchel mit seiner Mannschaft wieder Bayern-like auftritt. «Wir dachten, wir wären schon weiter und sind eines Besseren belehrt worden auf brutale Weise», sagte ein immer noch erstaunter Tuchel.

«Das ist ein ganz wichtiges Spiel. Man nimmt immer wieder Selbstvertrauen und Gefühle mit aus einem Spiel. Darum ist es jetzt wichtig, zu reagieren», sagte Freund auch mit Blick auf die letzten Liga-Partien 2023 gegen den so famosen VfB Stuttgart und beim VfL Wolfsburg. Es biete sich nach dem «ein bisschen schockierenden» Erlebnis in Frankfurt «eine gute Möglichkeit, wieder Selbstvertrauen aufzubauen», sagte Jamal Musiala. Der in England ausgebildete deutsche Nationalspieler meldete sich am Montagabend ausreichend fit, um nach seiner Oberschenkelverletzung in die Startelf zurückkehren zu können. Tuchel sprach aber von «maximal 60 Minuten», die der 20-Jährige wieder absolvieren könne.

Es fällt auf, dass sich die Münchner Stars regelmäßig Total-Aussetzer leisten; im Supercup gegen RB Leipzig (0:3), beim krassen Pokal-Aus gegen den Drittligisten 1. FC Saarbrücken (1:2) oder eben nun in Frankfurt. Tuchel rätselte, «was genau im Argen lag». In Manchester lieferte er einen Erklärungsansatz. «Wir hatten 22 kritische Ballverluste, eine absurd hohe Zahl.» Sie mündete in fünf Gegentore und die höchste Schlappe seiner Bayern-Amtszeit.

Freund rechnet mit einem hitzigen Königsklassen-Klassiker. Schließlich muss Man United gewinnen, um noch weiterkommen zu können. Allerdings müsste das Parallelspiel zwischen dem FC Kopenhagen und Galatasaray Istanbul dann auch noch unentschieden ausgehen. «Es wird sicherlich eine heiße Atmosphäre sein. Manchester wird richtig Gas geben», sagte Freund: «Wir wollen ein gutes Spiel zeigen und ungeschlagen bleiben in der Gruppe.»

Im Fokus wird natürlich Kane stehen. Erstmals läuft er in England im Bayern-Trikot auf. «Das ist sicherlich ein spezielles Spiel für ihn. Er kehrt das erste Mal zurück auf die Insel, wo er herkommt, wo er so viele Erfolge gefeiert hat. Harry freut sich sehr darauf», sagte Freund.

Beim wilden 4:3 im Hinspiel gegen die Red Devils erzielte Kane sein erstes Champions-League-Tor für die Bayern. In seinen vergangenen elf Pflichtspielen gegen United war der frühere Tottenham-Star an neun Toren direkt beteiligt (fünf Treffer, vier Assists). Vier Tore erzielte der 30-Jährige bei seinen vergangenen fünf Auftritten im Old Trafford. «Harry wird spielen. Er freut sich, hier zu sein», berichtete Tuchel in der Hoffnung auf Kane als Leitfigur.

© dpa ⁄ Klaus Bergmann und Philip Dethlefs, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz wird mit Stern auf «Walk of Fame» geehrt
The Thaumaturge | Test zum Rollenspiel: Bezwinge die Dämonen, rette die Stadt
Games news
The Thaumaturge | Test zum Rollenspiel: Bezwinge die Dämonen, rette die Stadt
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus
Tv & kino
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus
Per Doppeltipp das Display ausschalten
Das beste netz deutschlands
Per Doppeltipp das Display ausschalten
KI wird auch das Reisen verändern
Das beste netz deutschlands
KI wird auch das Reisen verändern
Apple-Logo
Internet news & surftipps
EU-Kommission: Milliarden-Strafe gegen Apple
Samantha Kerr
Fußball news
Fußball-Star Kerr bestreitet rassistische Beleidigung
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?
Reise
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?