Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizeiauto mit Zug zusammengestoßen

Ein Dienstwagen der Polizei ist am Donnerstag an einem Bahnübergang in Ruderatshofen (Landkreis Ostallgäu) mit einem Zug zusammengestoßen. Zwei der vier Beamten, die in dem Auto saßen, wurden leicht verletzt, wie ein Pressesprecher sagte. Die anderen beiden Beamten sowie der Lokführer standen unter Schock. Die 80 bis 100 Fahrgäste im Zug blieben unverletzt.
Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. © Jens Büttner/dpa/Symbolbild

Der Bahnübergang ist eigentlich mit einer Signalanlage und Schranken gesichert. Wegen Bauarbeiten war die Sicherung laut Polizei aber nicht in Betrieb. Normalerweise werden die Bahngleise dann von einem Mitarbeiter manuell gesichert. Wie und ob der Übergang am Donnerstag gesichert war, war Gegenstand der Ermittlungen.

Am Polizeiauto entstand ein Totalschaden, der Schaden am Zug belief sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere Zehntausend Euro. Die Regionalbahn war noch fahrbereit und sollte nach der Freigabe der Strecke weiter nach Kaufbeuren fahren. Der Unfall beeinträchtigte den Bahnverkehr in der ganzen Region.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Schlittenhunderennen
People news
Promis jagen auf Hundeschlitten über den Strand
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Tv & kino
Borowski-«Tatort»: Auf der Suche nach dem Filou
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Das beste netz deutschlands
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Ratlosigkeit
Fußball news
Zwischen Harakiri und Königsklasse: FC Bayern ist ein Rätsel
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent