Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei: Nach 33 Jahren neue Spur zu Mord an 22-Jähriger

Eine junge Frau wird 1990 in der Nähe von Nürnberg ermordet. Bis heute ist die Tat ungeklärt. Nun haben Ermittler eine neue Spur entdeckt - und rollen den Fall wieder auf.
Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Vor mehr als 30 Jahren wurde die 22-jährige Claudia Obermeier in Mittelfranken ermordet - nun hat die Polizei eine neue Spur und rollt den Fall wieder auf. Gelungen sei dies mit Hilfe moderner Analysemethoden, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Freitag mit. Die Polizei griff auf eingelagerte Beweismittel aus der Asservatenkammer zurück und traf so auf «eine vielversprechende Spur». Worum es sich dabei genau handelt, dazu machte die Polizei zunächst keine Angaben.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft hat die Kriminalpolizei Schwabach die Ermittlungen in diesem «Cold Case» wieder aufgenommen. Die zunächst aus sieben Beamten bestehende Sonderkommission «Flora» hofft nun, den Tod der jungen Mutter endgültig aufzuklären.

Frau machte sich alleine auf Heimweg - und kam nicht an

Die 22-Jährige hatte am 24. August 1990 den Abend auf einem Fest in der Gaststätte Floraheim in Röthenbach an der Pegnitz verbracht. Sie war damals Pächterin der Gaststätte und laut den bisherigen Ermittlungen mit ihrem Ehemann dort, bis sie sich nachts gegen 2.00 Uhr alleine auf den Heimweg machte.

Doch dort kam sie nie an. Ein Spaziergänger fand die Leiche der jungen Mutter in den Morgenstunden in einem Waldstück des Orts im Landkreis Nürnberger Land. Die Ermittlungen ergaben damals, dass die 22-Jährige von einem Unbekannten erwürgt worden war. Der in Verdacht geratene Ehemann wurde 1998 vor Gericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Polizei bittet um Hinweise

Aufgrund der neuen Spur rollen Ermittler den Fall nun von Beginn an neu auf und werten dabei nach Angaben des Sprechers auch weitere Spuren aus. Zudem wendet sich die Polizei erneut an die Öffentlichkeit. Mit Plakaten und Flugblättern im Raum Röthenbach bitten die Ermittler um Hinweise zu der Tat. Ein Bild der jungen Frau sowie die Frage «Wer hat Claudia vor 33 Jahren getötet?» steht auf den Plakaten geschrieben. Für die Aufklärung des Mordfalls ist eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt.

Auch in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... Ungelöst» wird ein Ermittler den Fall am kommenden Mittwoch (8.11., 20.15 Uhr) vorstellen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
«Die Zauberflöte» feiert Uraufführung
Kultur
«Die Zauberflöte» als Musical
Ben Becker
People news
Ben Becker fürchtet sich manchmal vor dem Tod
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen