Wiesnwirt Käfer: Ansturm auf Reservierungen

22.05.2022 Zweimal ist das Münchner Oktoberfest coronabedingt ausgefallen, in diesem Herbst soll die Wiesn wieder stattfinden. Die Wirte dürfen auf einen Nachholeffekt hoffen.

Michael Käfer, deutscher Feinkost-Händler und Oktoberfest-Wirt. © Felix Hörhager/dpa/Archivbild

Wenn das Oktoberfest in diesem Herbst erstmals seit 2019 wieder stattfindet, dürfen die Wirte auf gute Geschäfte hoffen. «Es ist wirklich mehr als gut, wir haben so viele Reservierungen», sagte Gastronom und Wiesnwirt Michael Käfer (64). «Es ist ein Wahnsinns-Run.» Er rechne fest damit, dass das Oktoberfest dieses Jahr wirklich stattfinde. «In heutigen Zeiten kannst du nie sagen, dass es 100 Prozent (sicher) ist, aber 99 Prozent würde ich schon sagen.»

Der Feinkost-Unternehmer war am Freitagabend zu Gast auf der verspäteten Geburtstagsfeier des Journalisten und FDP-Landtagsabgeordneten Helmut Markwort. Käfer betreibt auf der Wiesn das Käferzelt, Treffpunkt für Stars und Sternchen sowie Manager und deren Geschäftspartner. Nach zwei Absagen wegen Corona will die Stadt München das größte Volksfest der Welt ab 17. September wieder ausrichten - ohne Corona-Beschränkungen.

Markwort war bereits im Dezember 85 Jahre alt geworden, zu der Feier am Freitagabend kam auch Entertainer Harald Schmidt. Der 64-Jährige kündigte an, das 9-Euro-Ticket für Bus und Bahn rege nutzen zu wollen. «Ich werde jetzt in Orte fahren, wo ich gar nicht hin möchte, einfach weil ich dieses 9-Euro-Ticket habe.» Das 9-Euro-Monatsticket gilt im Juni, Juli und August überall im Nah- und Regionalverkehr. Der bundesweite Verkauf bei der Bahn und anderen Anbietern soll an diesem Montag starten, mancherorts läuft er schon.

Die langjährige «Bunte»-Chefredakteurin Patricia Riekel erklärte auf der Feier ihre Bewunderung für Queen Elizabeth II, die Anfang Juni ihr 70. Thronjubiläum feiert. «Die Queen ist ein Symbol für Disziplin, Durchhalten, Stoisch-Sein, auch wenn die Welt ringsherum in Flammen aufgeht», sagte Markworts Lebensgefährtin. «Sie ist eine Dame, ich würde vor ihr sogar einen Hofknicks machen. Sie wäre die Einzige, vor der ich knicksen würde.»

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Malaika Mihambo auf EM-Goldkurs im Weitsprung

Auto news

Kohle vor Fahrgast: Was der Energievorrang für Bahnkunden bedeutet

Reise

Nach Waldbrand: Tourismusverband wirbt für Urlaub in Sächsischer Schweiz

Internet news & surftipps

Studie: Jugendliche etwas weniger online - aber mehr als vor Corona

Musik news

Tonträger: Totgesagt und doch noch da: 40 Jahre Musik-CD

People news

US-Rapper: Asap Rocky wegen Schusswaffen-Vorfalls angeklagt

Handy ratgeber & tests

Kolumne: Motorola Moto G42 im Test: Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Tv & kino

Phantastische Tierwesen: Mads Mikkelsen, Johnny Depp und Grindelwald

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Prozess: Reservierungen und Wiesn-Hendl: Das Oktoberfest vor Gericht

Regional bayern

Oktoberfest: Hohe Summen für Wiesn-Tisch: Wirte klagen gegen Händler

Regional bayern

Feste: Zuversicht: «Die Wiesn 2022 findet statt!»

Regional bayern

Thronjubiläum: Riekel wünscht Queen mehr Rücksicht der königlichen Familie

Regional bayern

München: Sieg gegen Online-Händler: Plätze zu Unrecht verkauft

Wirtschaft

Oktoberfest: Münchner Hotels rechnen mit Wiesn-Buchungswelle

Regional bayern

Flüchtlingshilfe: Debatte um Wiesn: Wirte planen «Fest des Friedens»

Regional bayern

Brauchtum: Entscheidung über Oktoberfest nächste Woche erwartet