Polizei als Lebensretter auf der Wiesn

Polizisten haben mit ihrem raschen Eingreifen auf dem Oktoberfest einem Beschäftigen eines Festzelts womöglich das Leben gerettet. Der 58-Jährige sei in der Nacht auf Samstag wegen eines Herz-/Kreislaufversagens zusammengebrochen, die Beamten hätten ihn sofort reanimiert, berichtete die Polizei am Montag. Bereits nach kurzer Zeit habe wieder schwacher Puls ertastet werden können. Gemeinsam mit inzwischen herbeigeeilten Helfern des Wiesn-Rettungsdienstes wurde der Mann weiter reanimiert und schließlich in ein Münchner Krankenhaus gebracht.
Böllerschützen stehen auf den Stufen der Bavaria beim traditionellen Böllerschießen. © Felix Hörhager/dpa
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Flick wechselt zweimal: Goretzka und Kehrer gegen Spanien
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Prozess: Reservierungen und Wiesn-Hendl: Das Oktoberfest vor Gericht
Regional bayern
Landkreis München: Boxer stirbt nach Kampf - Augenzeugen: Geordnete Rettung
Regional nordrhein westfalen
Ermittlungen: Verdacht des versuchten Mordes: Diesel-Dieb wird gesucht
Regional bayern
Ansbach: Polizei erschießt Angreifer: Passant rettet 17-Jährigen
Regional berlin & brandenburg
Beamtendelikt: Mann stirbt nach Polizeieinsatz: Rassismusvorwürfe
Panorama
Uvalde: Biden besucht Texas nach Schulmassaker mit 21 Toten
Regional baden württemberg
Staatsanwaltschaft: Inspekteur der Polizei soll vor Gericht: Anklage erhoben
Regional bayern
Garmisch-Partenkirchen: Gottesdienst für Opfer des Zugunglücks: Verletztenzahl höher