Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neuer-Comeback rückt immer näher: Schon gegen Mainz im Tor?

Kehrt Manuel Neuer schon an diesem Wochenende gegen den FSV Mainz 05 ins Tor des FC Bayern zurück? Diese Variante scheint möglich. Zwei weitere Chancen folgen schnell.
Manuel Neuer und Sven Ulreich
Torwart Manuel Neuer (l) und Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern München. © Peter Kneffel/dpa

Das Comeback des lange verletzten Manuel Neuer steht beim FC Bayern wohl bald bevor. Spekuliert wird nach einer weiteren Trainingseinheit am Donnerstag in München, ob der Kapitän schon am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Bundesliga-Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 wieder ins Tor des deutschen Fußball-Rekordmeisters zurückkehrt. Eine Entscheidung könnte Trainer Thomas Tuchel am Freitag (11.00 Uhr) bei einer Pressekonferenz verkünden.

Der langjährige DFB-Kapitän Neuer hatte sich nach dem frühen WM-Aus in Katar im Dezember vergangenen Jahres bei einer Ski-Tour das Bein gebrochen. Seitdem arbeitet er an dem Comeback. Letztmals stand er am 12. November 2022 beim 2:0 auswärts gegen den FC Schalke im Münchner Tor.

Die Trainingseindrücke von Neuer waren zuletzt vielversprechend. FCB-Sportdirektor Christoph Freund hatte vor der Länderspielpause eine zeitnahe Rückkehr prognostiziert. «Da sind wir sehr positiv. Ob es das nächste Spiel, das übernächste oder noch ein Spiel ist, das werden wir sehen», sagte Freund. Sollte es gegen Mainz doch nicht so weit sein, würden schnell weitere Chancen folgen. Drei Tage später geht es in der Champions League bei Galatasaray Istanbul weiter. Das nächste Heimspiel steht am 28. Oktober gegen Darmstadt 98 an.

Am Donnerstag kehrten einige Nationalspieler nach der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining zurück. Harry Kane, Kingsley Coman, Konrad Laimer, Mathys Tel und Frans Krätzig erweiterten nach ihren internationalen Einsätzen die Trainingsgruppe um Serge Gnabry und Alphonso Davies. Auch Joshua Kimmich, der auf der USA-Reise der deutschen Nationalmannschaft wegen eines grippalen Infekts vorzeitig abgereist war, trainierte laut Mitteilung des FC Bayern ebenfalls wieder mit dem Team.

Verteidiger Dayot Upamecano, der sich beim 3:0 gegen Freiburg eine Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel zugezogen hatte, trainierte am Donnerstag zum ersten Mal wieder individuell auf dem Feld.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
König Harald
People news
Norwegens König Harald feiert 87. Geburtstag
Beyoncé
Musik news
Beyoncé toppt die Country-Charts - und schreibt Geschichte
Der Meister und Margarita
Tv & kino
Kremltreue Patrioten entsetzt über Bulgakow-Film
1&1
Internet news & surftipps
Streit über Mobilfunk-Frequenzen
Sprache
Internet news & surftipps
KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Thomas Tuchel
Fußball news
FC Bayern und Tuchel trennen sich im Sommer
Stromausfall Sichere Fluchtwege elektrische Rollläden
Wohnen
Strom weg: Sichere Fluchtwege trotz elektrischer Rollläden