Fahrer rammt Hauswand, Schaufenster und geparkte Autos

Ein Autofahrer ist mitten in München unter anderem gegen eine Hauswand und in ein Schaufenster gefahren und hat sich dabei leicht verletzt. Der 72-Jährige sei in der Altstadt auf den rechten Gehweg gefahren, habe zwei Verkehrszeichen überfahren und zwei geparkte Autos gestreift, teilte die Polizei am Dienstag mit. Als er am Montagmittag schließlich ein weiteres stehendes Auto rammte, sei er zunächst zum Stehen gekommen.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Daraufhin legte der Mann den Rückwärtsgang ein und krachte mit dem Heck in einen Hauseingang. Den Angaben der Polizei zufolge wurden die Wandverkleidung und das Klingelbrett aus der Wand gerissen. Anschließend fuhr er vorwärts mit hoher Geschwindigkeit in das Schaufenster einer Firma, wo er endgültig zum Stehen kam.

Während seiner Irrfahrt hatte der 72-Jährige laut Polizei keinen Sicherheitsgurt angelegt. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf rund 150.000 Euro. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Job & geld
Fasching und Co.: Darf man sich am Arbeitsplatz verkleiden?
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Tv & kino
Kino: «Magic Mike»: Er zieht sich aus - mehr nicht
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Auto news
Mazda2 aufgefrischt: Mehr Auswahl
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google