Baufahrzeuge brennen lichterloh - Brandstiftung vermutet

Meterhohe Flammen schlagen aus Baufahrzeugen, die Feuerwehr ist im Großeinsatz. Sehr schnell ist klar: Es sieht nach Brandstiftung aus. Doch wer steckt dahinter?
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Mehrere Baufahrzeuge und Arbeitsgeräte sind in der Nacht zum Montag in München in Flammen aufgegangen. Es gebe Hinweise und Spuren, die in Richtung Brandstiftung deuteten, sagte ein Polizeisprecher. «Auf einen Schlag» hätten fünf auf einem Gelände nahe von Bahngleisen abgestellte Fahrzeuge gebrannt. Der Schaden belaufe sich «ganz sicher» auf mehrere 100 000 Euro. Die Feuerwehr sprach von einem Sachschaden «mindestens im hohen sechsstelligen Bereich».

Die Motivlage sei unklar - zumal bisher unklar ist, welche Baustellen betroffen sind. «Wo die Baufahrzeuge eingesetzt worden wären, wissen wir nicht», sagte der Polizeisprecher. Die Polizei blickte allerdings eher Richtung linkes Spektrum. Das Kommissariat 43 (für politisch motivierte Kriminalität - Links) habe die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rund 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München kämpften gegen die Flammen. Mehrere Zeugen hatten gegen 3.00 Uhr früh den Notruf gewählt und den Brand auf dem für Logistikzwecke genutzten Gelände gemeldet.

Meterhohe Flammen züngelten in den Nachthimmel, als die Feuerwehr an der Lagerstätte im Münchner Südwesten eintraf, wie deren Pressestelle berichtete. Einige große Kabeltrommeln, Fahrzeuge und Geräte brannten lichterloh.

Um ein Übergreifen des Brandes auf den nahen Baumbestand zu verhindern, sei teilweise auch Löschschaum eingesetzt worden, erläuterte die Feuerwehr. Wegen starken Rauchs wurde die angrenzende Bahnstrecke für etwa eine Stunde gesperrt. Nach einer Stunde meldete der Einsatzleiter «Feuer aus». Die Nachlöscharbeiten dauerten zunächst an.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Fußball-WM: Hitzlsperger: DFB-Team «keine Turniermannschaft mehr»
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Feuerwehreinstz: Tote Rinder und zwei Verletzte bei Brand im Elsass
Regional berlin & brandenburg
Berlin-Lichtenberg: Kleintransporter brennt: Verdacht auf Brandstiftung
Regional baden württemberg
Pforzheim: Millionenschaden bei Brand von Lagerhalle einer Firma
Regional niedersachsen & bremen
Begutachtung: Ermittler: Großfeuer in Peine war Brandstiftung
Regional mecklenburg vorpommern
Keine Verletzten: Brände an Gebäuden von Pflegeheim und Zoo: Polizei ermittelt
Regional berlin & brandenburg
Löscharbeiten: Grunewald-Feuer fast gelöscht: Sprengplatz hochgefährlich
Regional bayern
Brand: Autos brennen am Königssee: Polizei sucht Täter
Regional baden württemberg
Pforzheim: Falsch entsorgte Akkus wohl Ursache für Brand