Gewerkschaft: «Panikszenarien» der Metall-Arbeitgeber

Vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall den Unternehmen vorgeworfen, ihre Lage zu schlecht darzustellen. Die «Panikszenarien der Arbeitgeber sind stark überzeichnet», sagte der Bezirksleiter der Gewerkschaft in Bayern, Johann Horn, am Donnerstag. Basis seiner Aussage ist eine Umfrage unter Betriebsräten aus 349 Unternehmen der Branche im Land.
Johann Horn spricht. © Daniel Löb/dpa/Archivbild

Der Gewerkschafts-Umfrage zufolge entwickeln sich die Gewinne in der Hälfte der Betriebe gut oder sehr gut. 84 Prozent der Betriebsräte berichteten von einer guten oder sehr guten Kapazitätsauslastung. «Das relativiert die Klagen der Unternehmen über die Auswirkungen von Materialengpässen deutlich», hieß es. Zudem bauten aktuell 31 Prozent der Betriebe demnach Stammpersonal auf, nur 10 Prozent bauten es ab.

Auch beim Thema Weitergabe gestiegener Kosten kommt die Gewerkschaft zu einer positiveren Einschätzung als die Arbeitgeber: 80 Prozent der Betriebe könnten sie zumindest zum Teil weitergeben, nur 11 Prozent gar nicht. Die Arbeitgeberverbände bayme und vbm hatten dagegen vor gut einer Woche auf Basis einer eigenen Mitglieder-Umfrage betont: «Die Preisexplosion bringt die Betriebe in eine kritische Lage.» Neun von zehn Betrieben rechneten mit einem Gewinnrückgang.

Eine mögliche Erklärung der auseinanderlaufenden Einschätzungen ist die zeitliche Perspektive: Die Gewerkschaft blickt vor allem auf die aktuelle Lage, die Arbeitgeber beziehen sich öfter auf die Zukunft.

Aktuell ringen die beiden Seiten um eine Tarifeinigung. Die nächste Runde in Bayern steht in der kommenden Woche an. Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Gehalt, von der Arbeitgeberseite gab es in den ersten beiden Runden noch kein Angebot.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Weltcup: Biathlon: Regeländerungen in der neuen Saison
People news
Schauspielerin: Berben: Solidarität mit Protesten im Iran ist unverzichtbar
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Musk greift Apple mit Tweet-Serie an
Musik news
Welt-Tournee: The Weeknd kommt im Sommer nach Deutschland
Musik news
Musik: Ute Freudenberg mit letzter Tour und letztem Album
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Industrie: Metall- und Elektroindustrie exportiert mengenmäßig weniger
Regional hamburg & schleswig holstein
Industrie: Nordmetall zu Energiekrise: «Die Situation ist bedrohlich»
Regional bayern
Tarifeinigung: Metall-Tarifeinigung: Schnelle Übernahme angestrebt
Regional bayern
Tarifverhandlungen: Metall-Arbeitgeber wollen «elastischen Tarifvertrag»
Regional bayern
Konjunktur: Umfrage: Jedes sechste Unternehmen bedroht
Wirtschaft
IG Metall: Warnstreiks im Tarifstreit Stahl Nordwest
Regional nordrhein westfalen
Stahl: IG Metall: Neue Warnstreiks im Tarifstreit Stahl Nordwest an
Regional hessen
Metall- und Elektroindustrie: IG Metall will nach ergebnisloser Tarifrunde Druck erhöhen