Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Menschen in Bayern produzieren weniger Abfall

Beim Hausmüll waren die Menschen in Bayern im vergangenen Jahr sparsam. Die Abfallmenge pro Einwohner sei 2022 gegenüber dem Vorjahr um fast 45 Kilogramm auf 462,2 Kilogramm gesunken, teilte das Landesamt für Umwelt (LfU) am Dienstag in Augsburg mit.
Müllabfuhr
Mitarbeiter der Stadtreinigung leeren Abfalltonnen. © Uwe Zucchi/dpa/Symbolbild

155 Kilogramm entfielen dabei rechnerisch auf den Restmüll, 9 Kilogramm weniger als 2021. Als Gründe nannte die Behörde unter anderem veränderte Lebensgewohnheiten, die etwa von steigenden Lebenshaltungskosten und der wirtschaftlichen Entwicklung beeinflusst werden. Eine Mengenreduktion bewirkten aber auch Maßnahmen zur Abfallvermeidung.

Den größten Anteil machten der Bilanz zufolge mit 165,8 Kilogramm erneut die Wertstoffe aus, darunter Glas, Altpapier oder Verpackungen. Im Vorjahr waren es 182,6 Kilogramm. Zudem landeten im vergangenen Jahr pro Einwohner rechnerisch 141,5 Kilogramm Grüngut und Bioabfälle in der Tonne (2021: 160,3 Kilogramm).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Perfekt verpasst: Alles zur neuen Prime-Serie mit Bastian Pastewka und Anke Engelke
Tv & kino
Perfekt verpasst: Alles zur neuen Prime-Serie mit Bastian Pastewka und Anke Engelke
Serie
Tv & kino
Komparsen für Serie gesucht – Männer gern mit Schnäuzer
«Rust»-Set
Tv & kino
Angeschossener «Rust»-Regisseur: «Unglaublich lauter Knall»
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Das beste netz deutschlands
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Elon Musk
Internet news & surftipps
Musk verklagt ChatGPT-Entwickler OpenAI
Apple Fahne
Internet news & surftipps
Apple will Risiken durch alternative App-Stores minimieren
Thomas Tuchel
Fußball news
Trotz Dämpfer: Tuchel für Lazio-Rückspiel zuversichtlich
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent