Frau zerbricht Fensterscheibe und beschuldigt Kinder

30.05.2022 Eine Frau hat in Oberfranken nach Polizeiangaben ihre Fensterscheibe zerbrochen und Fußball spielende Kinder dafür verantwortlich gemacht. Die 22-Jährige aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) habe zweimal den Polizeinotruf gewählt, teilte die Polizei am Montag mit. Beim ersten Mal habe sie am Sonntagabend berichtet, dass sie selbst die Scheibe kaputtgemacht habe. Dabei habe die junge Frau um Hilfe beim Abdecken des Fensters gebeten, da es in der Nacht regnen werde. Die Beamten erklärten ihr, dass das nicht Aufgabe der Polizei sei.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Kurz danach rief die 22-Jährige den Angaben zufolge erneut an und sprach nun von Kindern, die die Scheibe beim Fußballspielen zerstört hätten. Als eine Polizeistreife zu ihr fuhr, habe sie den Beamten noch eine dritte Geschichte erzählt: Die Kinder hätten einen Stein in ihr Fenster geworfen und seien geflohen.

Als die Polizisten sie vor einer strafbaren Falschaussage warnten, gab die Frau den Angaben zufolge zu, dass sie selbst die Scheibe zerbrochen hatte. Die Ermittler gehen davon aus, dass die 22-Jährige gelogen hatte aus Angst, den Schaden von der Versicherung nicht ersetzt zu bekommen. Nun müsse sie sich wegen Vortäuschens einer Straftat und Missbrauchs von Notrufen verantworten, hieß es. 

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Leichtathletik-EM: Ringer holt Marathon-Gold - Petros und Dattke knapp Vierte

Tv & kino

Featured: Rick and Morty: Wann kommt Staffel 6 und worum könnte es gehen?

People news

Ende eines Power-Paars: Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

Job & geld

Urteil: Dienstunfähig? Versetzung in vorzeitigen Ruhestand möglich

Auto news

Firefly Sport EV: Steppkes auf Speed

Das beste netz deutschlands

Fotowissen: Wann macht der Blitz mein Foto besser?

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Kreis Wunsiedel: Rettungswagen kollidiert mit Auto: Zwei schwer Verletzte

Regional nordrhein westfalen

Wunsiedel: Betrunken und ohne Führerschein: Autofahrer will Frau helfen

Regional bayern

Ostalbkreis: Mit zwei Promille und zwei Kindern im Auto unterwegs

Regional bayern

Betrunkene randaliert im Polizeiwagen und schlägt Beamte

Regional bayern

Gerichtsverfahren: Mordprozess in Deggendorf vor Abschluss

Regional bayern

Entführung von Baby: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Regional rheinland pfalz & saarland

Saarlouis: Mann verlangt eigene Festsetzung: Konflikt bei Einsatz

Regional niedersachsen & bremen

Hannover: Babyleiche in Mülltonne: Noch kein Ergebnis der Obduktion