Betrug in Millionenhöhe? Pflegedienst-Betreiber in U-Haft

Ein in Unterfranken tätiger ambulanter Pflegedienst soll gut 2,5 Millionen Euro unberechtigt von der gesetzlichen Versicherung kassiert haben. Die drei Betreiber des Dienstes sitzen in U-Haft. Das teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg am Freitag mit. Bei der Behörde ist die Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) angesiedelt. Zuerst hatte die «Main-Post» (Freitag) über den Fall berichtet.
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Vorgeworfen wird den Beschuldigten, Leistungen nur vorgetäuscht zu haben und die tatsächliche pflegerische Arbeit auf ein Minimum reduziert zu haben. Die Taten sollen sich zwischen Januar 2017 und April 2022 abgespielt haben - also mehr als fünf Jahre lang.

Die Ermittlungen starteten nach einem anonymen Hinweis, der bei der ZKG eingegangen war. Die Online-Plattform war vor genau einem Jahr in Betrieb gegangen, um gegen Betrug im Gesundheitswesen vorzugehen.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt wegen der Vorwürfe der fahrlässigen Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen. Am Donnerstag gab es Hausdurchsuchungen in Würzburg und Kitzingen, mehr als 50 Polizistinnen und Polizisten waren daran beteiligt. Es wurden auch Arrestbeschlüsse vollzogen. Dabei seien Gegenstände und Immobilien gepfändet worden, sagte der Sprecher weiter. Außerdem seien zahlreiche Dokumente sichergestellt worden, die nun ausgewertet werden. Die Betreiber wurden festgenommen und bleiben wegen Flucht- und Verdunklungsgefahr zunächst in U-Haft.

Der Hinweis bezog sich laut «Main-Post» auf eine Senioren-Wohngruppe in Kitzingen, für die der Pflegedienst zuständig war. Die Menschen sollen schlecht gepflegt worden sein.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Streamingdienste: Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Fußball news
WM-Achtelfinale: Portugal stürmt ins Viertelfinale - Schweizer enttäuschend
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Games news
Featured: God of War Ragnarök: Die besten Builds, Waffen, Rüstungen und Runen
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Gesundheitswesen: Nürnberg: Pflegedienst-Betreiberin gesteht Abrechnungsbetrug
Regional bayern
Justiz: 568 Verfahren gegen Betrug im Gesundheitswesen eingeleitet
Regional bayern
Covid-19: LKA: 5500 Anzeigen wegen gefälschter Corona-Impfnachweise
Regional bayern
Pandemie: Mit Corona-Tests 645.000 Euro erschlichen: Anklage
Regional bayern
Abrechnungsbetrug: Mit Corona-Tests 651.000 Euro erschlichen: Prozess
Regional baden württemberg
Prozess: Nach Tod von misshandeltem Kind: Mutter gesteht Unterlassung
Regional sachsen
Zoll: Verdacht auf Schwarzarbeit: Durchsuchungen in fünf Ländern
Panorama
Kriminalität: Verteidigung geht nach Urteil zu Babytötung in Revision