Mann stürzt bei Verputzarbeiten 3,5 Meter tief: Lebensgefahr

Bei Verputzarbeiten ist ein 65-Jähriger in der Oberpfalz knapp dreieinhalb Meter in die Tiefe gestürzt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann habe an einem Haus in Altendorf (Landkreis Schwandorf) vermutlich auf einem Trittbrett des Baugerüstes gestanden, ehe er stürzte, berichtete die Polizei am Samstag. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann demnach mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Der 65-Jährige schwebte am Samstagmittag und damit gut zwei Tage nach dem Sturz weiterhin in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt in dem Fall.
Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
American Football: «Ich liebe Euch alle» - Superstar Brady beendet Karriere
Wohnen
Energiespargeräte betroffen: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von verbotenen Produkten
Tv & kino
Filmfestival: Berlinale nimmt nachträglich chinesischen Film in Wettbewerb
Auto news
Sicherheit auf der Straße: So kommen Autofahrer bei Nebel gut ans Ziel
Internet news & surftipps
Elektronik: US-Konzern will im Saarland moderne Chipfabrik bauen
Tv & kino
Featured: Jack Reacher: In dieser Reihenfolge liest und schaust Du richtig
People news
Schauspieler: Paul Rudd: Für die Fitness ist Schlaf das Wichtigste
Das beste netz deutschlands
Trotz Absatzrückgang: Umsatz mit Smartphones wächst in Deutschland