Zehn Monate nach tödlicher Messerattacke beginnt Prozess

22.04.2022 Fast 30 Verhandlungstage an 3 Orten, 55 Ordner Ermittlungsakten, 13 Nebenkläger: Am Freitag hat der Prozess um den tödlichen Messerangriff eines Mannes auf zumeist arglose Menschen in Würzburg begonnen. Die Schwurgerichtskammer will bis Ende September herausfinden, warum der Beschuldigte am 25. Juni 2021 drei Frauen in der Würzburger Innenstadt tötete und neun Menschen verletzte.

Blumen und Kerzen vor einem abgesperrten Kaufhaus. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Die Generalstaatsanwaltschaft München geht davon aus, dass der Flüchtling bei der Attacke schuldunfähig war. Daher gibt es in dem Fall keine Anklage, sondern eine sogenannte Antragsschrift auf ein Sicherungsverfahren. An dessen Ende könnte die dauerhafte Unterbringung des Somaliers in einer Psychiatrie stehen. Als Motiv vermutet die Generalstaatsanwaltschaft Hass auf Deutschland durch eine als ungerecht empfundene Behandlung.

Die Verhandlung vor dem Landgericht Würzburg findet in einer Veranstaltungshalle im nahen Veitshöchheim statt, weil der Platz für einen coronakonformen Ablauf im Justizzentrum nicht ausreicht.

Die Täterschaft des Mannes gilt als erwiesen. Der mutmaßlich 33-Jährige - sein Geburtsdatum ist nicht sicher bekannt - kam 2015 als Flüchtling nach Deutschland. Seither fiel er mehrmals wegen psychischer Probleme auf. Bis zum Tattag hatten die Behörden aber nach eigenen Angaben keine Hinweise darauf, dass der Mann andere Menschen gefährden könnte.

Für den ersten Verhandlungstag ist das Verlesen der Antragsschrift geplant. Zudem könnte sich der Beschuldigte zu den Vorwürfen - darunter Mord in drei Fällen und versuchter Mord in elf Fällen - äußern. Der Mann wird von einem Dolmetscher unterstützt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Tour de France: Zwei Jahre nach Horror-Crash: Jakobsen triumphiert im Sprint

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Prozess: Messerstecher von Würzburg äußert sich zu Geburtsdatum

Regional bayern

Anklagebehörde: Würzburger Messerstecher soll in Psychiatrie

Regional bayern

Prozessauftakt: Messerangriff: Stimmen im Kopf, aber wohl keine Terror

Regional bayern

Landgericht: Anwalt: Messerstecher von Würzburg bedauert Tat

Panorama

Kriminalität: Prozess gegen Messerstecher von Würzburg hat begonnen

Regional bayern

Prozess: Verfahren um Messerangriff: Antragsschrift zugelassen

Regional bayern

Prozess: Opfer des Messerstechers: «Ich kann nicht mehr laufen»

Regional bayern

Verfahren gegen Messerstecher könnte in elf Wochen starten