Bayerns Bischöfe würdigen zurückgetretenen Erzbischof Schick

Bayerns Bischöfe haben zum Abschluss ihrer Herbstvollversammlung den zurückgetretenen Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gewürdigt. Er habe «in den 20 Jahren als Erzbischof sehr positiv gewirkt», sagte der Vorsitzende der Freisinger Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Donnerstag in München. «Wir waren alle überrascht über den Schritt», sagte der Erzbischof von München und Freising. «Bis auf den Weihbischof von Bamberg hat keiner der anderen Bischöfe etwas geahnt.» Die Bischöfe wünschen dem Erzbistum nun «eine gute Nachfolgeregelung, beten auch dafür».
Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. © Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

In der Freisinger Bischofskonferenz sind die Bischöfe der sieben katholischen bayerischen Diözesen Bamberg, Würzburg, Eichstätt, Regensburg, Augsburg, Passau, München und Freising vertreten - sowie aus historischen Gründen der Bischof der Diözese Speyer. In Bayern gab es 2021 nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) rund sechs Millionen Katholiken.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Kahn über Neuer-Aussagen: Wird weder ihm noch Bayern gerecht
Tv & kino
Hollywood: «Gladiator»-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand