Länder fordern vom Bund mehr Geld für den Bevölkerungsschutz

Die Innenminister der Länder fordern vom Bund deutlich mehr Geld für den Bevölkerungsschutz. Bereits im Frühjahr hätten die Länder rund 10 Milliarden Euro für einen Stärkungspakt zum Bevölkerungsschutz erbeten, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in München. Herrmann ist derzeit Vorsitzender der Innenministerkonferenz. «Diese Forderung werden wir in München erneuern und den Bund an seine Verantwortung erinnern».
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Die im Haushalt des Bundes für das Jahr 2023 vorgesehenen finanziellen Kürzungen, etwa für das Technische Hilfswerk (THW) sowie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe seien mit dem vom Bundesinnenministerium angekündigten Neustart für den Bevölkerungsschutz nicht vereinbar, betonte Herrmann.

Der Bund müsse zudem auch einen finanziellen Beitrag beim Ausbau des Sirenennetzes leisten, hieß es weiter. Die im Haushalt vorgesehenen 5,5 Millionen Euro für ein bundesweites Sirenenprogramm seien ein «schlechter Witz und nicht einmal ansatzweise ausreichend». Der Ausbau des Sirenennetzes ist eine Folgerung aus den teils verheerenden Hochwasserkatastrophen in den vergangenen Jahren.

Der bayerische Innenminister begrüßte hingegen die Ankündigung der Bundesregierung zu einem bundesweiten Dachgesetz für den Schutz Kritischer Infrastruktur (Kritis). Dieser Schutz sei ein «wichtiger Baustein, um die Versorgungssicherheit der Bevölkerung in Deutschland zu gewährleisten». Der Bund müsse hierzu aber zügig konkrete Eckpunkte vorlegen. Für die Betreiber Kritischer Infrastrukturen brauche es «klare rechtliche Verpflichtungen».

Die Herbstsitzung der Innenminister findet vom 30. November bis 2. Dezember in München statt. Neben den Innenministern und Innensenatoren der Länder wird auch Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) anwesend sein. In diesem Jahr hält Bayern turnusgemäß den Vorsitz der IMK, zum 1. Januar 2023 wechselt dieser nach Berlin.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Handball-WM: «Weltklasse» von Wolff: DHB-Team besiegt Ägypten
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Tv & kino
Featured: Die Besetzung von Asbest: Woher kennst Du Xidir, Veysel und Co?
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen anhalt
Innenministerkonferenz: Zieschang fordert vor Konferenz verbesserten Zivilschutz
Regional bayern
Extremwetter: Bayerns Katastrophenschutz braucht dringende Reformen
Inland
Innenpolitik: Innenministerkonferenz endet mit Minimalkonsens
Regional bayern
Herbstkonferenz: Klima-Protest und Iran: Innenminister finden Minimalkonsens
Regional hessen
Regierung: Hessen gegen Kürzungen des Bundes für den Katastrophenschutz
Regional sachsen anhalt
Beim Bevölkerungsschutz: Sachsen-Anhalt will mehr Beteiligung des Bundes
Regional bayern
Innenpolitik: Kampf gegen Schwerverbrechen wichtiger als Datenschutz
Regional thüringen
Verkehr: Neues ÖPNV-Ticket: Landesregierung diskutiert Finanzierung