Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Inflationsrate in Bayern geht auf 2,8 Prozent zurück

Die Teuerung lässt nach: Die Inflationsrate in Bayern beträgt im November nur noch 2,8 Prozent, nach 3,7 Prozent im Oktober. Wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch mitteilte, sind die Energiepreise gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken. Leichtes Heizöl ist jetzt sogar 14,4 Prozent billiger als vor einem Jahr, Kraftstoffe kosten 6,3 Prozent weniger. Dagegen sind Lebensmittel 5,4 Prozent teurer geworden, die Wohnnebenkosten steigen um 5 Prozent, die Mieten um 2,4 Prozent.
Inflation
Eine Einkaufskiste mit Lebensmitteln und eine Frau Euro-Banknoten in den Händen hält. © Hendrik Schmidt/dpa/Illustration

Den größten Ausschlag im Vergleich zum Vormonat gab es bei Pauschalreisen: Sie sind im November 11,4 Prozent billiger geworden. Allerdings waren diese Preise zuvor auch besonders stark gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr sind sie immer noch 5,3 Prozent teurer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Tv & kino
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Emilia Clarke
People news
«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke ausgezeichnet
Ilker Catak
People news
Ilker Catak: In der Schule war ich ein Troublemaker
Ist 5G schneller als Glasfaser? Was Du wissen musst
Das beste netz deutschlands
Ist 5G schneller als Glasfaser? Was Du wissen musst
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
Handy ratgeber & tests
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
WLAN-Router
Internet news & surftipps
Umfrage: Deutschland hängt beim Breitbandausbau hinterher
Fan-Proteste
Fußball news
Was das Scheitern des Investoren-Deals der DFL bedeutet
Lebensgefahr Kind Wasser verschluckt zweites Ertrinken
Familie
Lebensgefahr? Wenn das Kind beim Planschen Wasser schluckt