«Zentralrat des deutschen Humors» startet Symposium

«Was ist Humor»? Mit dieser Frage befasst sich von Freitag (13.00 Uhr) an ein Symposium an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Dazu eingeladen hat der «Zentralrat des deutschen Humors», hinter dem Kabarettisten der Münchner Lach- und Schießgesellschaft stecken. Bruno Jonas eröffnet die zweitägige Veranstaltung gemeinsam mit dem Germanistik-Professor Friedrich Vollhardt. Die Teilnehmer, zu denen auch der Kabarettist Gerhard Polt, Regisseur Leander Haußmann und Martin Sonneborn (Die Partei) gehören, wollen sich unter anderem mit der Frage auseinandersetzen, was Satire darf und kann. Die Veranstaltung soll künftig jedes Jahr im Herbst stattfinden.
Studenten stehen vor dem Hauptgebäude der LMU. © Felix Hörhager/dpa/Archivbild
© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
People news
Netflix-Doku: Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Tv & kino
Klassiker: Wann läuft "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im TV?
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Familie
Ganz oder gemahlen? : So holt man das Beste aus Kardamom heraus
Testberichte
Test: VW ID.5 : Für Alltag und Ausflug
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Veranstaltung: Humor-Symposium behandelt die Grenzen der Spaßgesellschaft
Panorama
Studierende: Nach Waffe im Hörsaal: Hochschulen wollen schärfere Regeln
Regional bayern
Bildung: Waffe in Vorlesung: Unis stellen Hausordnungen auf Prüfstand
People news
Auszeichnungen: Prix Pantheon Sonderpreis 2022 geht an Urban Priol