Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Goretzka bei Tuchel konstant zweite Wahl

Für Leon Goretzka verlief die Asienreise enttäuschend. Und womöglich auch aufschlussreich. Der Nationalspieler muss davon ausgehen, dass er zum Start in die EM-Saison beim FC Bayern Reservist ist.
FC Bayern München - Manchester City
Trainer Thomas Tuchel (l) spricht mit Spieler Leon Goretzka (M). © Shuji Kajiyama/AP/dpa

Was wird aus Leon Goretzka? In allen drei Testspielen des FC Bayern auf der Asienreise war der Fußball-Nationalspieler bei Trainer Thomas Tuchel jeweils nur zweite Wahl bei der Besetzung der Münchner Startelf. Auch beim 4:3 gegen den FC Liverpool vor der Rückkehr aus Singapur nach Deutschland am Donnerstag. Im defensiven Mittelfeld lautete die Erstbesetzung beim deutschen Meister eine gute Woche vor dem Saisonauftakt im Supercup gegen DFB-Pokalsieger RB Leipzig am 12. August in München jeweils Joshua Kimmich und Konrad Laimer.

Tuchel war vor dem Rückflug im Nationalstadion von Singapur bemüht, das Thema Goretzka kleiner zu reden als es womöglich ist. «Einige andere Spieler haben auch nicht begonnen», sagte der Coach etwa mit Blick auf potenzielle andere Startspieler wie Kingsley Coman oder Matthijs de Ligt. «Das sind Entscheidungen, die wir treffen müssen», argumentierte Tuchel.

Er bekräftigte, was er schon nach den ersten Testpartien gegen Manchester City (1:2) und Kawasaki Frontale (1:0) in Tokio erklärt hatte. «Ich suche schnell nach einer Startelf für den Saisonstart.» Ohne Goretzka? «Es ist eine Momentaufnahme», versicherte Tuchel in Bezug auf den 28-Jährigen: «Er hat es gut gemacht, als er aufs Spielfeld kam.»

Das war gegen Liverpool erst nach einer Stunde der Fall. Goretzka wurde wieder für Laimer (26) eingewechselt, der im Sommer ablösefrei aus Leipzig gekommen ist. Groß ist das Thema Mittelfeld und insbesondere Goretzka auch, weil Tuchel am liebsten noch einen «richtigen defensiven Sechser» nach München holen würde, der in erster Linie mit einer Positionstreue «darauf achtet, dass hinten nichts passiert».

Tuchel hatte seinen Sechser-Wunsch vor dem Liverpool-Spiel noch einmal ausführlich dargelegt. Kimmich, Goretzka, Laimer und auch Ryan Gravenberch seien sich in der Spielweise «sehr ähnlich». Ein Spielerabgang könnte neuen Transferspielraum eröffnen.

Goretzka war im Bayern-Mittelfeld jahrelang neben Kimmich erste Wahl, wenn er fit war. Auch in der Nationalmannschaft haben beide oft zusammengespielt. 2024 steht die Heim-EM an. Goretzka hatte seinen Vertrag vor gut zwei Jahren bis 2026 verlängert. Vor der Asienreise hatte er einen Wechsel ausgeschlossen. «Ich liebe den Verein, ich liebe die Stadt, ich liebe die Fans. Es gibt keinen Gedanken, den Verein zu verlassen», sagte er bei der offiziellen Teampräsentation in der Münchner Allianz Arena.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Anne Will
Tv & kino
Letzte Ausgabe von «Anne Will»: «Danke, danke, danke»
Joe Biden
People news
Joe Biden würdigt Billy Crystal und Queen Latifah
Matthias Schweighöfer
Tv & kino
Joko verzweifelt: Premiere für Matthias Schweighöfer
MacBook Air 2024 mit M3-Chip? Das soll Apple planen
Das beste netz deutschlands
MacBook Air 2024 mit M3-Chip? Das soll Apple planen
Sendemasten
Internet news & surftipps
Handynetz an Schienen: 5G-Projekt erprobt besseren Funk
Basteln, Dekorieren, Schenken: Die 7 besten DIY-Apps für kreative Weihnachten
Handy ratgeber & tests
Basteln, Dekorieren, Schenken: Die 7 besten DIY-Apps für kreative Weihnachten
FC Augsburg - Eintracht Frankfurt
Fußball news
Eiskalter Sieg: FC Augsburg läuft gegen Frankfurt heiß
LED-Lichterketten leuchten effizienter als herkömmliche
Wohnen
Lichterketten: LED leuchtet effizienter