Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Glaziologe: Watzmanngletscher gibt es nur noch wenige Jahre

Die bayerischen Gletscher geben ein trauriges Bild ab. Erst 2022 bekam einer von ihnen den Status als Gletscher aberkannt. Ist der nächste Todgeweihte noch zu retten?
Watzmanngletscher
Ein Wanderer geht über die Schneereste auf dem Watzmanngletscher. © Angelika Warmuth/dpa

Der abschmelzende Watzmanngletscher hat nach Einschätzung des Glaziologen Christoph Mayer nur noch einige wenige Jahre vor sich. Zwar könne man sich gerade am Ende leicht um ein paar Jahre verschätzen, sagte der Experte von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften der Münchner «Abendzeitung» (Freitagausgabe). Aber: «Meine Prognose unter der Annahme, dass es in den kommenden Jahren ähnlich ist wie in den vergangenen zehn Jahren: etwa vier bis fünf Jahre.»

Dass der Gletscher am Watzmann sterbe, stehe dabei außer Frage. «Technische Maßnahmen sind auszuschließen. Der Gletscher liegt im Nationalpark Berchtesgaden, und ohnehin wären diese Maßnahmen viel zu aufwendig», erläuterte Mayer. «Der Gletscher ist derzeit so weit außerhalb seines Gleichgewichts, so dass er verschwinden wird.»

Vor einem Jahr hat der Südliche Schneeferner auf der Zugspitze seinen Status als Gletscher aberkannt bekommen. Damit gibt es derzeit in Deutschland nur noch den Watzmanngletscher und das Blaueis in den Berchtesgadener Alpen sowie den Nördlicher Schneeferner und den Höllentalferner an der Zugspitze - und auch deren Tage sind gezählt. In weniger als zehn Jahren wird es in Bayern und damit bundesweit voraussichtlich kein «ewiges» Eis mehr geben.

«Die bayerischen Gletscher haben weitgehend einen symbolischen Charakter, da es mit die letzten verbliebenen Gletscher in den nördlichen Kalkalpen sind», erläuterte Mayer in der «Abendzeitung». «Für die Wasserversorgung spielen sie keine Rolle. Dafür sind sie zu klein.» Zwar werde sich die umliegende Ökologie wohl geringfügig ändern. «Aber diese Auswirkungen sind sicherlich sehr lokal begrenzt.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Museumsinsel Berlin
Kultur
Wichtige Berliner Museen reduzieren Öffnungszeiten
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel