Spionage für China: Ehepaar zu Bewährungsstrafe verurteilt

Wegen Spionage für einen chinesischen Geheimdienst hat das Oberlandesgericht München (OLG) ein Ehepaar zu Bewährungsstrafen verurteilt. Der Mann habe zwei Jahre und seine Partnerin anderthalb Jahre auf Bewährung bekommen, berichtete ein OLG-Sprecher am Freitag. Zuvor hatte der «Spiegel» über das Urteil, das bereits im Dezember ergangen war, berichtet. Die Verurteilung ist mittlerweile rechtskräftig.
Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Vor knapp einem Jahr hatte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe gegen den 75-Jährigen Anklage erhoben. Der frühere Mitarbeiter der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung soll dem chinesischen Geheimdienst fast ein Jahrzehnt Informationen geliefert haben. Das Material habe der Politologe von seinen vielen ranghohen politischen Ansprechpartnern gehabt, mit denen er beruflich zu tun hatte.

Laut der Anklage wurde er bei einer Vortragsreise nach Shanghai im Jahr 2010 angeworben. Danach seien dem Mann als Gegenleistung seine Reisen zu den Treffen mit den chinesischen Nachrichtendienstmitarbeitern «einschließlich eines Rahmenprogramms» bezahlt worden. Außerdem habe er ein Honorar erhalten. Das OLG zog daher bei dem Paar auch 60.000 Euro ein. Damit sollen die finanziellen Vorteile abgeschöpft werden, die die Angeklagten demnach erzielt hatten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: 0:2 in Porto: Seoane muss um Job bangen, Gerüchte um Alonso
People news
Rechtsstreit: Angelina Jolie erhebt neue Vorwürfe gegen Brad Pitt
Tv & kino
«Megalopolis»: Francis Ford Coppola holt Dustin Hoffman für Film an Bord
Musik news
Mit 90 Jahren: «Tochter eines Bergmanns»: Country-Star Loretta Lynn ist tot
Auto news
Flache Limousine: Möglichst wenig Widerstand: Hyundai fährt Ioniq 6 vor
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16: So kannst Du das Suchfeld über dem Dock ausschalten
Job & geld
Statistik: Zahl der Lehramtsabsolventen nimmt etwas zu
Internet news & surftipps
Elektronik: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Oberlandesgericht: Straftaten im Staatsauftrag: OLG sieht bedenkliche Tendenz
Inland
Spionage: Bundeswehr-Reserveoffizier soll für Russland spioniert haben
Regional bayern
Prozess: Russischer Wissenschaftler wegen Spionage verurteilt
Regional sachsen
Gericht: Mutmaßlicher Geheimdienst-Gehilfe: Prozessstartet bald
Regional sachsen anhalt
Extremismus: Anklage gegen mutmaßliche IS-Frau: Fall für OLG
Regional berlin & brandenburg
Prozess: Mutmaßlicher SS-Wachmann: Staatsanwalt für fünf Jahre Haft