Embolo von Choupo-Motings Topform nicht überrascht

Der frühere Bundesliga-Spieler und Schweizer Nationalstürmer Breel Embolo hat Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting vor dem Duell mit dessen Kamerunern bei der Fußball-WM in Katar in den höchsten Tönen gelobt. «Choupo ist ein Riesenkicker», sagte Embolo zwei Tage vor der Partie der Gruppe G am Donnerstag (11.00 Uhr/MagentaTV) im Trainingscamp der Schweizer in Doha. «Er ist ein Spieler, der fast alles kann: Er ist gut in der Luft, hat einen guten Abschluss, läuft viel, hat eine gute Technik für seine Größe. Chapeau!», erklärte der 25-Jährige vom französischen Erstligisten AS Monaco. «Es wird ein Riesenspiel für die Verteidiger, weil er einen richtig guten Lauf hat. Aber ich vertraue meinen Jungs hinten.»
WM 2022 in Katar, Stürmer Breel Embolo spricht mit Journalisten. © Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

Choupo-Moting, der beim FC Bayern lange nicht über die Reservisten-Rolle hinausgekommen war, präsentierte sich zuletzt in überragender Form. Elf Pflichtspiel-Tore hat der Angreifer für die Münchner in dieser Saison schon erzielt, sechs davon in den vergangenen sechs Bundesliga-Partien. «Dass er jetzt nochmal zeigt, was er kann, wundert mich persönlich nicht. Ich kenne seine Qualität», lobte Embolo den 33-Jährigen. «Er zeigt auch, was für eine Mentalität er als Spieler hat. Er verdient diese Anerkennung total.»

Embolo spielte mit Choupo-Moting einst zusammen beim FC Schalke 04, ehe er zu Borussia Mönchengladbach und im Sommer dieses Jahres nach Monaco wechselte. Choupo-Moting sei auf Schalke als «Mensch sehr wichtig» für ihn gewesen, sagte Embolo. Beide hätten nach wie vor regelmäßigen Kontakt. Embolo wurde in Kamerun geboren, hat seit Ende 2014 aber auch den Schweizer Pass und debütierte 2015 im A-Nationalteam der Eidgenossen. Choupo-Moting ist der offensive Hoffnungsträger Kameruns bei dieser WM.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Shifting: Lebenszeichen: Neues Album vom Frank Popp Ensemble
Wohnen
Gefahr für Tiere und Pflanzen: Darum sollten Sie bei Glätte nicht zu Streusalz greifen
Fußball news
Bundesliga: Bobic drohte Reporter: «Kriegst du eine gescheuert»
Musik news
Schwedische Popikone: Björn Ulvaeus über Abba, Pippi Langstrumpf und KI
Musik news
Musikpreise: Harry Styles singt bei den Grammys
Internet news & surftipps
Technologie: KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Auto news
Tempo 30 in der Stadt : Städtetag will mehr Entscheidungsfreiheit
Das beste netz deutschlands
Komfortabel, aber platzraubend: Hat der Desktop-PC noch Zukunft?