Motiv nach Messerangriff mit zwei Verletzten weiter unklar

Nach einem Messerangriff in Oberbayern mit zwei Verletzten ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Die Ermittlungen zu der Tat in Neufahrn bei Freising seien «in einem frühen Stadium», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zumindest gebe es bisher aber keine Hinweise auf eine politische Motivation. Der 51 Jahre alte mutmaßliche Angreifer sitzt inzwischen wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Der Mann hatte sich den Angaben zufolge am Dienstagabend augenscheinlich verwirrt und betrunken zunächst auffällig zwischen geparkten Fahrzeugen versteckt und eine Autofahrerin am Einparken gehindert. Als ihn drei Passanten darauf ansprachen, soll der bislang in Deutschland nicht polizeibekannte Litauer unvermittelt ein Küchenmesser gezogen und auf die Männer eingestochen haben.

Ein 19 Jahre alter Schüler wurde dabei schwer verletzt und auf der Intensivstation behandelt. Lebensgefahr bestand am Donnerstag laut einem Polizeisprecher aber nicht mehr. Ein 29 Jahre alter Mann erlitt zudem oberflächliche Schnittverletzungen an der Hand und im Gesicht, ein dritter Mann blieb unverletzt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Tennis: «Es tut mir leid» - Klage gegen Tennisstar Kyrgios abgewiesen
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
Musik news
Musik: Viel Pop, etwas Country: Bewährter Mix von Shania Twain
Internet news & surftipps
Quartalszahlen: Apple, Amazon und Alphabet enttäuschen Börse
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
People news
Kunst & Sport: Nackter Mann, fliegende Wolke: Roger Federer als Kunstwerk
Job & geld
Erfolgreiche Jobsuche: Wie ein Bewerbungscoaching funktioniert
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar