Weniger Wiesn-Gäste: Ein «Fremdeln» nach Corona-Pause

Rund drei Millionen Gäste und damit 300.000 weniger als bei der letzten Wiesn vor der Pandemie haben bisher das Münchner Oktoberfest besucht. Schuld an dem geringeren Interesse war laut Festleiter Clemens Baumgärtner (CSU) das miese Wetter - und nicht etwa die Corona-Sorge. Der Start des Festes am Samstag vor einer Woche fiel ins Wasser, nur ein paar Tage lockte sonniges Herbstwetter mehr Besucher an.
Der Schauspieler Ralf Moeller (M) macht auf der Bühne des Marstall Festzelt auf dem Oktoberfest Fotos mit einem Handy. © Felix Hörhager/dpa

Die Festleitung sei dennoch sehr zufrieden. «Ich bin nicht auf der Jagd nach Rekordzahlen», sagte der Münchner Wirtschaftsreferent am Sonntag bei der Halbzeitbilanz für das Volksfest. Wichtig sei, dass das Fest nach zwei coronabedingt abgesagten Festen wieder stattfinde. Es sei eine Wiesn wie eh und je mit vielen Familien und auch vielen vor allem englischsprachige Touristen. «Die Befürchtung, dass der eine oder andere ein bissel fremdeln könnte nach zwei Jahren, ist nicht eingetreten.»

Weder bei den Wirten noch bei Schaustellern oder Sicherheitsdiensten gebe es größere Personalausfälle wegen Covid-19. Wissenschaftler wie Politiker rechnen allerdings mit einer Corona-Welle nach der Wiesn. Immer wieder schnellten etwa eineinhalb bis zwei Wochen nach dem Start von Volksfesten die Inzidenzen hoch.

Die Wiesn dauert einen Tag länger bis zum 3. Oktober, da der Tag der Deutschen Einheit auf den Montag nach dem letzten Wiesn-Sonntag fällt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Flick wechselt zweimal: Goretzka und Kehrer rein
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Feste: Weniger Gäste auf Glühwein-Wiesn: Kein «Fremdeln» nach Pause
Regional bayern
Fest: Oktoberfest: Festleitung zieht Halbzeit-Bilanz
Panorama
Volksfest: Neues Logo für die Wiesn - «Layla» beim Oktoberfest?
Regional bayern
Brauchtum: Countdown zur Wiesn: Keine Angst vor Gaskrise und Corona
Regional bayern
Feste: Zuversicht: «Die Wiesn 2022 findet statt!»
Regional bayern
Oktoberfest: Entspannte Wiesn 2022 mit vielen US-Gästen
Regional bayern
Oktoberfest 2022: Nach Corona-Pause: Verregnete Wiesn zog weniger Gäste an
Panorama
Oktoberfest: Gaskrise und Pandemie - Wiesnwirte dennoch voller Zuversicht