Ex-Kanzlerin Merkel zu Ukraine-Krieg: «Worte ernst nehmen»

Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnt davor, Drohungen im russischen Krieg gegen die Ukraine als Bluff abzutun. Der Angriff auf die Ukraine sei eine «tiefgreifende Zäsur» gewesen, sagte Merkel am Donnerstagabend bei einem Festakt zum 77-jährigen Bestehen der «Süddeutschen Zeitung» in München. Und zwar eine, «bei der wir alle gut beraten sind, Worte ernst zu nehmen und sich ernsthaft mit ihnen auseinander zu setzen und sie nicht von vornherein als Bluff einzustufen». Sie betonte erneut, dass ein dauerhafter Friede in Europa «nur unter Einbeziehung Russlands» erfolgen könne. «So lange wir das nicht wirklich geschafft haben, ist auch der Kalte Krieg nicht wirklich zu Ende.»
Angela Merkel (CDU), frühere Bundeskanzlerin. © Sven Hoppe/dpa

Die heute 68 Jahre alte Merkel war zur Bundestagswahl im vergangenen Jahr nach 16 Jahren Kanzlerschaft nicht mehr angetreten. Sie tritt inzwischen von Zeit zu Zeit als Rednerin auf - unter anderem im September beim Stadtjubiläum in Goslar - und will im Herbst 2024 ihre Memoiren veröffentlichen, wie ihr Verlag kürzlich mitteilte.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: Marokko nach Überraschung gegen Spanien im Viertelfinale
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Russische Invasion: Krieg in der Ukraine: So ist die Lage
Regional niedersachsen & bremen
Gesellschaft: Goslar: Angela Merkel würdigt 1100-jährige Geschichte
Inland
Erste öffentliche Rede: Merkel: Angriff Russlands auf Ukraine «tiefgreifende Zäsur»
Inland
Kanzlerin a.D.: Merkel verurteilt russischen Angriff auf die Ukraine scharf
Inland
Interview: Ex-Kanzlerin Merkel: «Ich war schon ganz schön geschafft»
Inland
Bundeskanzlerin a. D.: Merkel zu Russland-Politik: «Werde mich nicht entschuldigen»
Inland
Kanzlerin a.D. : Merkel weist Kritik an Russland-Kurs in Interview zurück
Inland
Militär: Lambrecht: Russische Atomdrohungen ernst nehmen