Verena Altenberger nimmt Abschied vom «Polizeiruf 110»

Verena Altenberger steigt beim Münchner «Polizeiruf 110» aus. Sie suche nach «neuen schauspielerischen Herausforderungen», teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Montag mit. Altenberger ermittelt seit 2019 in dem ARD-Sonntagskrimi als Polizeioberkommissarin Elisabeth «Bessie» Eyckhoff. Sie hatte damals die Nachfolge von Matthias Brandt im «Polizeiruf»-Team angetreten.
Verena Altenberger bei der Premiere des Films "Polizeiruf 110 - bis Mitternacht" beim Filmfest. © Tobias Hase/dpa/Archivbild

«Abschied vom Münchner "Polizeiruf" zu nehmen, ist mir schwergefallen, Elisabeth Eyckhoff ist mir in den vergangenen vier Jahren sehr ans Herz gewachsen», wurde die 34-Jährige zitiert. «Ich bin ein Mensch, der gerne geht, wenn es am schönsten ist, es zieht mich weiter und ich suche mir neue Herausforderungen. Ich bin gespannt, was jetzt auf mich zukommt, freue mich auf ein Wiedersehen an anderer Stelle und sag zum Abschied leise Servus (und Bussi Baba).» Altenberger hat die Figur bisher fünf Mal verkörpert. «Ich habe viel gelernt, ich habe viel erlebt, und ich durfte München, diese großartige Stadt, noch einmal ganz neu entdecken.»

Die Krimis mit Altenbergers Ermittlerfigur und wechselnden Teamkollegen erreichten zwischen 5,03 und 7,87 Millionen Zuschauer.

Der Sender drückte sein Bedauern über den Weggang aus. «Der "Polizeiruf 110" ist eine der traditionsreichsten Reihen im deutschen Fernsehen, und gerade der Münchner Polizeiruf 110 ist dabei ein besonderes Glanzlicht. Von Gaby Dohm, oder Michaela May und Edgar Selge über Matthias Brandt bis zuletzt Verena Altenberger: Sie alle haben große Geschichten erzählt und haben die Herzen des Publikums und der Kritiker erobert», schrieb BR-Programmbereichsleiterin Bettina Ricklefs.

Ihren letzten Dreh als Elisabeth «Bessie» Eyckhoff wird Altenberger in diesem Herbst haben. Die Ausstrahlung ihres sechsten Falls mit dem Arbeitstitel «Paranoia» ist im ersten Halbjahr des Jahres 2023 geplant. Über Altenbergers Nachfolge informiere der BR «in Kürze».

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara ist tot
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick braucht elf Richtige: Mit «All-In»-Mentalität siegen
People news
Britische Royals: Persönlicher Brief von Königin Elisabeth II. versteigert
People news
Schauspielerin: Anne Hathaway: Glamouröses Bild von mir ist nur Fassade
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Auto news
Hochlauf der E-Mobilität: Verträgt das Stromnetz Millionen Wallboxen?
Internet news & surftipps
Kurznachrichtendienst: Musk verspricht «Amnestie» für gesperrte Twitter-Konten
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Schauspielerin: Verena Altenberger nimmt Abschied vom «Polizeiruf 110»
Regional bayern
Überraschung: Dieser Sänger sollte "Polizeiruf 110"-Kommissar werden
Regional bayern
Fernsehen: Wokalek wird neue Ermittlerin im Münchner «Polizeiruf 110»
Regional bayern
Auszeichnung: «Roland»-Filmpreis geht auch an Schauspieler Ofczarek
People news
Schauspieler: Henry Hübchen: Ich liebe Vollmondnächte
Tv & kino
Regisseur : Ergründer des Abseitigen: Dominik Graf wird 70
Regional rheinland pfalz & saarland
Film und Fernsehen: Folkerts: Noch viel Lust auf «Tatort»-Figur Lena Odenthal
1. bundesliga
Bundesliga: Brandt zu Rose-Aus bei BVB: «Dachte, das wäre vom Postillon»