Energiekosten: Auf Anfrage Steuererleichterungen möglich

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat angesichts der hohen Energiekosten am Donnerstag Steuererleichterungen angekündigt. Unternehmen und Privatpersonen, die von der Energiekrise besonders betroffen sind, sollen auf Antrag einen Aufschub der Steuerzahlung erhalten können. «Die bayerischen Finanzämter werden diese besondere Situation angemessen berücksichtigen und bei Anfragen zu Stundungen oder bei der Herabsetzung von Vorauszahlungen mit Augenmaß handeln», sagte er in München. Möglich seien Stundungen, die Herabsetzung von Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuer-Vorauszahlungen und Vollstreckungsaufschub. Zu den weniger strengen Anforderungen an solche Anträge hatte zuvor das Bundesfinanzministerium aufgerufen. Sie sollen bis zum 31. März 2023 gelten.
Albert Füracker kommt zu einer Pressekonferenz. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild
© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
Fußball news
Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
People news
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Auto news
Für Pampa und Paletten: Neuer Ford Ranger kommt zum Jahreswechsel
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Energiekrise: Finanzämter sollen Unternehmen Aufschub bei Steuern geben
Regional berlin & brandenburg
Finanzämter: Aufschub von Steuerzahlung für betroffene Bürger und Firmen
Regional hessen
Finanzministerium: Energiekrise: Finanzämter wollen entgegenkommender sein
Regional hamburg & schleswig holstein
Heizkosten: Verbände warnen vor einseitiger Belastung von Vermietern
Wirtschaft
Wohnen: SPD pocht in der Energiekrise auf Tempo beim Mieterschutz