Aufräumarbeiten nach Zugunglück: Spezialkran im Einsatz

Zwei Tage nach dem Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen gehen die Aufräumarbeiten weiter. Dabei soll ein 250 Tonnen schwerer Spezialkran zum Einsatz kommen, um unter anderem die Lok wieder auf das Gleis zu heben. Außerdem sei geplant, den umgestürzten Waggon, der am Samstag auf die Bundesstraße 2 gehoben wurde, abzutransportieren, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Dafür müsse der Waggon möglicherweise in zwei Teile geteilt werden. Die Arbeiten dürften einige Zeit dauern.
Kräne heben einen der Waggons an. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Bei dem Zugunglück am Freitagmittag in Bayern waren fünf Menschen getötet und mehr als 40 verletzt worden. Unklar ist, weshalb die Regionalbahn entgleiste. Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU) hatte gesagt, den Experten vor Ort zufolge dürfte ein technischer Defekt «die wahrscheinlichste Ursache» gewesen sein.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Fußball news
Fußball-WM: La Pura Vida: Wird Costa Rica zum deutschen Stolperstein?
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
Auto news
Klassiker unter Strom: Auch als Kombi: Opel fährt elektrischen Astra vor
Tv & kino
Sexualisierte Übergriffe: Maria Schrader: Umdenken in der Filmbranche seit #MeToo
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – Übersicht aller Klassen
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Zugunglück: Identifizierung der Toten weitgehend abgeschlossen
Regional bayern
Entgleisung: Aufräumarbeiten und Ursachenforschung nach Zugunglück
Regional bayern
Unfall: Nach Zugunglück in Oberbayern: Alle Vermisstenfälle geklärt
Panorama
Oberbayern: Nach Zugunglück: Alle Vermisstenfälle geklärt
Regional bayern
Bergungsarbeiten: Söder: Zugunglück ist «Stich ins Herz»
Regional bayern
Aufarbeitung: Zugunglück: Trauer und Suche nach den Ursachen
Regional bayern
Zugunglück: Suche nach Ursache: Ermittlungen gegen Bahnmitarbeiter
Panorama
Zugunglück: Fahrlässige Tötung: Emittlungen gegen drei Bahnmitarbeiter