Münchner American-Football-Team heißt Munich Ravens

Das neue Münchner American-Football-Team wird unter dem Namen Munich Ravens vom Jahr 2023 an in der European League of Football (ELF) starten. Dies wurde am Donnerstag mitgeteilt.
Ein Footballhelm liegt vor einem Spiel auf dem Rasen. © Michael Hundt/dpa/Symbolbild

«Wir wollten einen Namen, der uns als Team repräsentiert. Dabei hat sich der Rabe als Tier und die englische Bezeichnung «Munich Ravens‘ sehr schnell herauskristallisiert. Das »Mystische‘ der Raben hat uns fasziniert - gleichzeitig sind Raben sehr intelligente und kluge Tiere. Sie spielen gerne und sind extrem teamfähig», erläuterte Geschäftsführer Sebastian Stolz die Namenswahl.

Die bayerische Landeshauptstadt ist der 16. Standort der ELF. Zuvor waren schon Mailand, Budapest und Zürich als künftige Standorte der kontinentalen Liga bekanntgegeben worden.

In der seit Juni laufenden Serie 2022 kämpfen zwölf Teams aus fünf Nationen um den Einzug in die Playoffs. Berlin Thunder, die Hamburg Sea Devils, der aktuelle Champion Frankfurt Galaxy, Rhein Fire, die Cologne Centurions, Stuttgart Surge und die Leipzig Kings sind als Mannschaften aus Deutschland dabei. In der Saison 2023 sind dann acht Nationen vertreten.

München ist in diesem Jahr Gastgeber der ersten NFL-Partie in Deutschland und teilt sich mit Frankfurt in den nächsten vier Jahren vier Hauptrunden-Spiele der besten American-Football-Liga der Welt. Gespielt wird in München in der Allianz Arena.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball: Biden gratuliert James - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Tv & kino
TV-Tipp: Dominik Grafs «Gesicht der Erinnerung» im Ersten
People news
Britische Royals : Royal Mail zeigt neue Briefmarken mit König Charles
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google
Gesundheit
Umfrage: Ruf des Gesundheitswesens leidet
People news
Sängerin: Madonna beklagt Misogynie in sozialen Medien
Testberichte
Fahrbericht: Ineos Grenadier: Fürs Grobe gebaut