Tiefdruckgebiet bringt Schnee, Sturm und Dauerregen

Ein Tiefdruckgebiet sorgt in den kommenden Tagen für ziemlich ungemütliches Wetter in Bayern. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Mittwoch vor schweren Sturmböen sowie Schneeverwehungen in Teilen Bayerns, die bis zum Wochenende anhalten könnten.
Ein Windsack weht bei stürmischem Wetter im Wind. © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Vor allem im Bergland sind demnach Windböen mit bis 90 Stundenkilometern möglich, in den Kammlagen der Alpen und des Bayerwaldes Sturmböen mit bis zu 100 Stundenkilometern. Der DWD warnte zudem vor Dauerregen in Teilen Oberfrankens, der Oberpfalz und Niederbayerns mit Niederschlagsmengen zwischen 40 und 60 Litern pro Quadratmeter in 48 bis 60 Stunden.

Für die Hochlagen der Alpen kündigte der DWD teilweise kräftigen Schneefall an, der bis mindestens Freitag anhalten könne. Am Wochenende steige zudem die Gefahr von Lawinen an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
NDR-Journalist: Peter Urban hört als Kommentator beim ESC auf
Fußball news
Nationalmannschaft: Can-Qualitäten wieder gefragt: «Ich liebe Zweikämpfe»
Das beste netz deutschlands
Featured: Smartphone-Faktencheck: Gerüchte und Hausrezepte für den Ernstfall – welche Tipps und Tricks helfen wirklich
Musik news
Popstar: Ed Sheeran: Alben bis über den Tod hinaus geplant
Gesundheit
Vorschriften beachten: Medikamentenkauf im Urlaub: Kammer rät zu Vorsicht
Testberichte
Im Test: Was der elektrische Renault Kangoo auf dem Kasten hat
Musik news
Kriminalität: Rapper 6ix9ine in Fitnessstudio angegriffen
Internet news & surftipps
Internet-Recht: Bekämpfung von Hass im Netz: Gericht gibt Netzwerken Recht