Klimaaktivisten wegen Abseilaktion über Autobahn angeklagt

Wegen einer Abseilaktion über der Autobahn 96 bei München im Umfeld der Automobilausstellung IAA hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen drei Klimaaktivisten erhoben. Basis ist der «Verdacht der Nötigung in 1296 Fällen», wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» berichtet. Die Abseilaktion von zwei der Angeklagten von einer Autobahnbrücke hatte im vergangenen Jahr zu einer Sperre der A96 geführt.
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Anklage wurde von der Staatsanwaltschaft München II zum Amtsgericht Fürstenfeldbruck, Schöffengericht erhoben. Das lässt gewisse Rückschlüsse auf die Erwartungen der Staatsanwaltschaft zu. Bei einer Anklage zum Strafrichter liegt der Strafrahmen bei maximal zwei Jahren, beim Schöffengericht sind bis zu vier Jahre möglich. Die Wahl des Gerichts bedeutet zwar nicht, dass die Staatsanwaltschaft auch eine so hohe Strafe erwartet, sie hält sie aber offenbar zumindest für möglich. Bewährung kann nur bei Strafen bis zu zwei Jahren ausgesprochen werden.

Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte, bei der Anklage seien auch «generalpräventive Erwägungen berücksichtigt» worden. Bei den Angeklagten handelt es sich um zwei Frauen und einen Mann, zwei sind 25 Jahre alt, eine von ihnen 39.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar wieder fit: Superstar bereit für WM-Achtelfinale
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Meißen: 1500 Euro Geldstrafe für Angriff auf Polizisten mit Reizgas
Regional bayern
Extremismus: Verhandlungen über Deal in «Blood & Honour»-Prozess
Regional nordrhein westfalen
Landgericht: Geflüchtete Ukrainerin vergewaltigt? Prozess beginnt
Regional baden württemberg
Landgericht München: Prozess gegen mutmaßliche «Blood & Honour»-Funktionäre
Panorama
Prozesse: «Eigentlich echt böse» - Ex-Polizisten verurteilt
Regional bayern
Prozess: «Eigentlich echt böse»: Ex-Polizisten verurteilt
Regional sachsen
Verleumdung: Neuer Anwalt fürchtet «Schauprozess» gegen Gil Ofarim
Regional berlin & brandenburg
Justiz: 65 Verfahren gegen Klimaaktivisten bei Staatsanwaltschaft