Bayern will unkomplizierte Nachweise für kostenlose Tests

29.06.2022 Bayern will die Nachweispflicht für kostenlose Corona-Tests für pflegende Angehörige ohne große Auflagen umsetzen. «Wichtig ist auch, dass nun den Menschen, die Anspruch auf einen kostenlosen Test haben, keine Steine in den Weg gelegt werden. Die Regelung muss deshalb so unbürokratisch wie möglich umgesetzt werden», sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Mittwoch in München. Bayern setze auf «möglichst niedrigschwellige Nachweise».

Ein Laborant arbeitet in einem Labor für Corona-Tests. © Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Zugleich lobte Holetschek, dass die Bundesregierung anders als zunächst geplant pflegenden Angehörigen und Menschen mit Behinderungen weiterhin kostenlose Tests ermögliche. Es sei erfreulich, dass die Bundesregierung der bayerischen Forderung nachgegeben habe. «Das entlastet die pflegenden Angehörigen.»

Die neue Corona-Testverordnung, die kostenlose Tests deutlich einschränkt, wurde am Mittwoch im Bundesanzeiger veröffentlicht. Sie tritt «am Tag nach der Verkündung», also am Donnerstag, in Kraft. Ein Ministeriumssprecher hatte das Datum des Inkrafttretens, 30. Juni, zuvor auch noch einmal ausdrücklich bestätigt.

Unter anderem wegen der enorm hohen Kosten gibt es Gratis-Schnelltests künftig nur noch für bestimmte Risikogruppen und Menschen, die sich nicht impfen lassen können. Für andere werden drei Euro Zuzahlung fällig.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Leute: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Internet news & surftipps

Britischer Fußballclub: Musk bei Twitter: «Kaufe Manchester United. Gern geschehen»

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Job & geld

Job-Protokoll: Was macht eigentlich ein Insektenforscher?

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Pandemiebekämpfung: Laumann: Eigenbeteiligung an Tests in einigen Fällen richtig

Regional bayern

Pandemie: Corona-Testzentren in Bayern wussten nichts von neuer Gebühr

Gesundheit

Ab dem 30. Juni: Corona-Bürgertests sollen künftig drei Euro kosten

Regional baden württemberg

Pandemie: Trotz Regeländerung: Kostenlose Corona-Tests in Tübingen

Gesundheit

Kostenpflicht mit Ausnahmen: Corona-Tests: Wer sie jetzt noch kostenlos bekommt

Regional baden württemberg

Pandemie: Corona-Tests: Land will Zuzahlung nicht ersetzen

Regional bayern

Covid-19: Kliniken fürchten Chaos: Test-Bescheinigungen für Besucher

Regional hamburg & schleswig holstein

Pandemiebekämpfung: Bürgertests in Hamburg nicht mehr grundsätzlich kostenlos