Sommers erste große Prüfung im Tor: «Keine Angst» vor Messi

Die bisherigen Spiele waren eher ein Warm-up. Gegen Messi, Mbappé und Neymar muss Yann Sommer beweisen, dass er Manuel Neuer im Bayern-Tor ersetzen kann. «Smart» und «clever» nennt ihn sein Trainer.
Torwart Yann Sommer beim Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Paris Saint-Germain. © Angelika Warmuth/dpa

Auf ihn kommt es im Pariser Prinzenpark besonders an. Yann Sommer steht bei seinem siebten Spiel im Tor des FC Bayern München vor der ersten richtig großen Herausforderung. Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League sieht sich der Fußball-Nationaltorwart aus der Schweiz am Dienstagabend (21.00 Uhr) gegen Paris Saint-Germain mit Ausnahmespielern wie Weltmeister Lionel Messi, Neymar und womöglich auch WM-Torschützenkönig Kylian Mbappé konfrontiert. 

«Ich habe nie Angst», sagte der 34 Jahre alte Sommer zu dieser Aufgabe: «Wir freuen uns auf das Spiel. Es ist sehr wichtig für den Club und die Mannschaft.» Und für ihn. Schließlich ist die Champions League die Bühne, auf der Sommer beweisen muss, dass er als Torwart ein ähnlich hohes internationales Niveau wie Manuel Neuer (36) besitzt. An dem verletzten Bayern-Kapitän wird er gemessen. Trainer Julian Nagelsmann glaubt an seine aktuelle Nummer 1. «Seine Leistung ist sehr gut, auch fußballerisch sehr gut», äußerte Nagelsmann in Paris zu Sommer.

Der im Januar für rund acht Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach geholte Sommer ist in München unter erschwerten Bedingungen gestartet, wie Nagelsmann betonte: «Man muss schon sagen, dass es für ihn keine leichte Situation war, mit all dem Drumherum, das es bei uns im Torwart-Bereich gab. Er muss den Manu vertreten, der ein außergewöhnlicher Torwart ist und war. Er macht das sehr gut», lobte der Trainer. Hinzu kam noch der Wechsel des Torwarttrainers. Nagelsmanns Wunschlösung Michael Rechner löste Neuer-Intimus Toni Tapalovic ab.

Sommer habe das alles gemeistert. «Yann ist ein sehr smarter, sehr cleverer Typ, der sich sehr gut integriert, der einen Führungsanspruch an sich hat, den er aber auch erfüllt», sagte Nagelsmann. Es passt, findet der Trainer: «Er strahlt Sicherheit aus. Man hat immer das Gefühl, man kann ihn anspielen bei Rückpässen. Man fängt nicht an zu zittern, wenn er den Ball am Fuß hat. Ich bin sehr froh, dass wir ihn haben.»

Sommer bereitet sich «auf jedes Spiel sehr akribisch vor», wie er erzählte. «Ich versuche, von jedem Gegner viel zu wissen, wie sie sich bewegen, welche Standards sie spielen.» Auch auf Messi und Co. werde er sich optimal einstellen. Übrigens: Nach sechs Einsätzen im Bayern-Tor ist Neuzugang Sommer noch ohne Niederlage.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Druck für Verstappen-Teamkollege Perez
Musik news
Rock im Park geht nach drei Festivaltagen zu Ende
Tv & kino
Wolf Blitzer zeigt in Berlin Holocaust-Doku
Tv & kino
«heute Show» erst im September wieder
Internet news & surftipps
Wissing: Maßvolle KI-Regulierung muss schnell kommen
Das beste netz deutschlands
Viele gefälschte Netflix-Nachrichten im Umlauf
Reise
Dinos und Berühmtheiten: Museumstipps von London bis Lolland
Internet news & surftipps
Kartellamt schaltet sich in Handynetz-Streit ein