Faeser will Schutz von Frauen verbessern

Damit sich Frauen im öffentlichen Raum sicherer fühlen können, will Bundesinnenministerin Nancy Faeser bei den Ländern für mehr Polizeipräsenz und Videoüberwachung an besonders angstbesetzen Orten werben. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Bundeskriminalamtes hatte gezeigt, dass sich Frauen nachts in der Öffentlichkeit unsicherer fühlten als Männer. «Wir können nicht hinnehmen, dass sich viele Frauen nachts nicht frei bewegen, weil sie sich bedroht fühlen», sagte die SPD-Politikerin am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Sie habe deshalb den Schutz von Frauen an öffentlichen Orten und in öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Tagesordnung der Innenministerkonferenz gesetzt.
Bundesministerin des Innern und Heimat Nancy spricht bei der Vorstellung des Jahresbericht der Bundespolizei. © Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Bei der Deutschen Bahn leiste die Bundespolizei sehr gute Arbeit, um die Sicherheit an Bahnhöfen und in Zügen für Millionen Fahrgäste jeden Tag zu gewährleisten, sagte Faeser. «Ich werbe aber auch dafür, für eine höhere Polizeipräsenz der Landespolizeien an kriminalitätsbelasteten Orten zu sorgen», fügte sie hinzu. Zudem sei mehr Videoüberwachung an Orten, an denen Straftaten begangen würden, notwendig. Sie betonte: «Hier sind die Länder gefordert.»

Die Herbstsitzung der Innenminister von Bund und Ländern beginnt an diesem Mittwoch in München. In diesem Jahr hält Bayern turnusgemäß den Vorsitz der IMK, zum 1. Januar 2023 wechselt dieser nach Berlin.

Für die Studie «Sicherheit und Kriminalität in Deutschland» waren 45.000 Menschen zu ihren Erfahrungen mit Kriminalität befragt worden. Weniger als jeder Zweite (46,3 Prozent) fühlt sich nachts ohne Begleitung im öffentlichen Personennahverkehr «sehr sicher» oder «eher sicher». Bei Frauen ist das Unbehagen der Studie zufolge besonders stark ausgeprägt: Nur ein Drittel fühlt sich nachts in Bus und Bahn ohne Begleitung sicher, gegenüber 59,9 Prozent der Männer.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Grand-Slam-Turnier: Triumph bei Australian Open: Sabalenka am Ziel ihrer Träume
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Tv & kino
Schauspielerin: Sandra Hüller beim Filmfestival Max Ophüls
Tv & kino
Featured: Bridgerton: Die richtige Reihenfolge der Bücher
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Kriminalität: Befragung: Frauen fühlen sich an vielen Orten unsicher
Regional baden württemberg
Umfrage: Nachts im Nahverkehr: Jede zweite Frau hat Angst
Regional bayern
Innenpolitik: Länder fordern vom Bund mehr Geld für den Bevölkerungsschutz
Regional thüringen
Landtag: Landtag gegen mehr Videoüberwachung in Thüringen
Regional berlin & brandenburg
Bahnhof Südkreuz: Bund und Bahn testen neue Sicherheitskonzepte
Fußball news
Bundesinnenministerin: Faeser will Frauen-Bundesligaspiele besuchen
Wirtschaft
Kriminalität: Geldautomatensprengungen nehmen zu
Panorama
Bandenkriege: Lagebild Organisierte Kriminalität: Brutalität nimmt zu