Bayern will Krise beenden: «Nicht unser Anspruch»

Julian Nagelsmann will mit dem FC Bayern am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) die Bundesliga-Misere beenden. Die Münchner blieben zuletzt viermal nacheinander sieglos und belegen in der Tabelle nur den fünften Platz. Mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen soll die Trendwende eingeleitet werden.
Münchens Trainer Julian Nagelsmann steht vor einem Spiel im Stadion. © Tom Weller/dpa/Archiv

«Wir stehen nicht auf dem Tabellenplatz, der unser Anspruch ist. Es muss uns bewusst sein, dass wir am Pay Day auf Platz eins stehen müssen. Entsprechend wollen wir auftreten», sagte Nagelsmann. Noch schlechter sieht die Situation beim Champions-League-Starter Leverkusen aus. Die Rheinländer belegen nur Platz 15.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Sieg gegen Uruguay: Ronaldo und Portugal jubeln über WM-Achtelfinale
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Musk greift Apple mit Tweet-Serie an
Musik news
Welt-Tournee: The Weeknd kommt im Sommer nach Deutschland
Musik news
Musik: Ute Freudenberg mit letzter Tour und letztem Album
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Bayern-Trainer: Ohne Rücktrittsgedanken: Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
1. bundesliga
Bundesliga: Effenberg: Nagelsmann beim FC Bayern unter Druck
Regional bayern
FC Bayern: Nagelsmann und die Krise: «Schlafe wie die Wochen davor»
Regional bayern
Bundesliga: Nagelsmann lobt «gute» Bayern-Reaktion
Regional bayern
Bundesliga: Bayern-Krise: Nagelsmann holt Rat von Weggefährten
1. bundesliga
12. Spieltag: Bayern grüßen wieder von oben - «Immer unser Anspruch»
1. bundesliga
Personalien und Statistik: Der 6. Spieltag der Bundesliga im Telegramm