Strafverfahren gegen Labor-Manager gegen Geld eingestellt

18.05.2022 Das Augsburger Landgericht hat ein Strafverfahren gegen sechs Manager eines Laborunternehmens gegen Geldauflagen von insgesamt 740.000 Euro eingestellt. Die aktuellen und früheren Führungskräfte sollen laut Anklage die Sozialkassen um rund eine Million Euro gebracht haben, indem sie 35 Kurierfahrer als angeblich selbstständige Subunternehmer beschäftigten.

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch berichtete, wurde das Strafverfahren nun mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft und der Angeschuldigten eingestellt. Grund dafür sei, dass die Strafkammer nach der Aktenlage die Vorwürfe nur zum Teil als berechtigt ansah. Der Verdacht habe sich auf 15 möglicherweise scheinselbstständige Kurierfahrer reduziert, dadurch habe sich die Schadenssumme auf 600.000 Euro verringert.

Zudem habe sich die Rentenversicherung mittlerweile mit dem Unternehmen auf eine Nachforderung geeinigt. Die Geldauflagen in Höhe von knapp einer Dreiviertelmillion Euro, die die Angeklagten zahlen müssen, kommen gemeinnützigen Organisationen und dem Staat zugute.

Ende 2021 hatte das Landgericht bereits in einem ähnlichen Prozess gegen eine Managerin eines anderen Medizinlabor-Unternehmens das Verfahren ebenfalls gegen eine Geldauflage eingestellt. Auch dort ging es um die Fahrer, die die Proben von den Praxen ins Labor transportieren.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Tour de France: Zwei Jahre nach Horror-Crash: Jakobsen triumphiert im Sprint

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Finanzen: Justiz verhängte 2021 Geldauflagen von 5,66 Millionen Euro

Regional thüringen

Finanzen: Mehr Strafgelder aus Justiz für Vereine und Staatskasse

Regional bayern

Weiterer Schottdorf-Prozess endet ohne Verurteilung

Regional bayern

Hamburg: Garnelen in Gefängnis geschmuggelt: Gericht mit Strafbefehl

Regional sachsen

Gericht: Weniger Strafgelder aus Justiz für Allgemeinheit

Regional bayern

Staatsanwaltschaft: Schlussstrich unter Unister-Verfahren

Regional bayern

Prozess: Bauunternehmen wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Regional rheinland pfalz & saarland

Veruntreuung: Anklage gegen Leiter von gemeinnütziger Einrichtung